View Single Post
  #5  
Old 24.01.2019, 12:45
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 60,351
Default

Welches Dateisystem nutzt du für die Platte? Via LAN/WLAN angebunden?

Meine Vermutung ist die folgende:
Du lädst Dateien mit mehreren Verbindungen herunter. Ohne Sparse Support muss das OS zunächst die Datei bis zur Schreibposition mit 0(Nullen) füllen. Sprich lädst du eine 1GB Datei mit 10 Chunks/Verbindungen, dann muss das OS erstmal 900MB an Daten schreiben bevor JDownloader *richtig* loslegen kann. Da das Ganze im OS passiert kannst du auch nicht einfach abbrechen, da der Schreibvorgang blockiernd ist. Sprich hier ist der Flaschenhals die Anbindung/Geschwindigkeit des Netzlaufwerkes. Der PI 3 erreicht so circa 10-30Mbyte/s max. Durchsatz. Jetzt noch die CPU Last für den Zugriff auf die Platte und du bist schnell auf wenigen Mbyte und somit dauert das länger, der JDownloader kann nicht herunterladen, da diese OS Funktion blockierend ist und dann sinkt die Downloadgeschwindigkeit (da ja nix geladen wird). Der PI kann das Schreiben auf die Platte buffern, wenn diese nicht schnell genug schreiben kann und dann wird auch bei beendeter Anwendung/JDownloader natürlich der Buffer noch fertig geschrieben. Gleiches gilt für die Buffer lokal am PC. Wenn da 1GB warten, dann werden die geschrieben auch wenn die Anwendung schon lange nicht mehr läuft.

Ich würde vorschlagen wir schauen uns das einfach gemeinsam mal an und prüfen auf dem PI mittels
iotop/top und hdparm Durchsatz/CPU und Festplattenspeed.

Schreib uns einfach an support@jdownloader.org
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote