View Single Post
  #7  
Old 06.04.2020, 15:34
irmbert irmbert is offline
Junior Loader
 
Join Date: Jan 2019
Posts: 14
Default

Also.

In
Außerdem erhalte ich dort auf erweiterte Fragen
bezieht sich dort allgemein auf irgendwelche anderen Foren und meine Erfahrung damit. Sie ist eben typischerweise (also nicht lückenlos immer) genau so, und das zu äußern also auch nicht falsch.

Support für Programme Dritter erwart ich ebenfalls nicht. Aber eine explizite Antwort, wo sonst ich entsprechende Infos finde, die schon etwas über den Verweis auf Google hinausgehen darf, erhoff ich mir. Wird sie nicht gewusst, muss ja auch niemandem eine Perle aus der Krone fallen, wenn sie/er antwortet: „Weiß ich nicht.“

Grundsätzlich muss mir niemand die Situation unentgeltliche Arbeit für die Allgemeinheit Leistender erläutern: mit sowas verbring ich in den Bereichen NGOs, Politik und Kultur seit Jahrzehnten den Großteil meiner Zeit. Einschließlich der Beantwortung von Anfragen per Telefon, Brief und E-Mail, was zu einem Gutteil bedeutet, sich für (oft überhaupt nur angeblich) von anderen begangene Unterlassungen beschimpfen zu lassen, es aber nicht persönlich zu nehmen. Muss auch irgendwer tun (erwart ich aber in einem Forum eh niemals, keine Sorge).

Ganz geklärt ist meine Frage aber noch nicht: ich wollt ja wissen, ob ich die Filmliste vor Programmstart auf z. B. einen Sender einschränken kann. Minuten, halbe Stunden oder länger wartend zusehen zu müssen, wie sich eine Anwendung womöglich doch nur aufhängt, oder aber sie zumindest für eine überschaubare Zeit vernünftig nützen zu können, macht eben einen fundamentalen Unterschied.

Und wie ich grad seh, wurde dort diese entscheidende (Teil-)Frage nicht beantwortet, stattdessen hat man einmütig beschlossen, mich bis 16. April auszusperren. Das nenn ich Diskussionskultur: jemanden wegen Unkenntniss in Sachen Kommandozeilen-Handhabung zu, wie das heute genannt wird, dissen, aber selbst entscheidende Fragen zu übersehen. Oder allgemeiner: austeilen können, aber schon auf nicht kniefälliges Verhalten zu reagieren, als hieße das schon, zum Einstecken bereit zu sein, als ob ich irgendwem irgendwas unterstellt oder vorgeworfen hätt.

Mein Fehler war da durchaus nicht, dass ich mich unbotmäßig verhalten hätt. Sondern dass ich mich nicht auf die Umfeld-spezifische Form von Diplomatie (also sprachlicher Höflichkeits-Maskerade) eingelassen hab.

Und Antworten wie deine Anmerkung in Sachen Hoster-Plugin beispielsweise sind durchaus hilfreich: auf diese Zuordnung wär ich kaum gekommen, jedenfalls nicht so sicher und rasch, also danke.

Es sollte immer nur um Informationsaustausch gehen: „hab ich und ist da zu finden / hab ich nicht, tut leid (oder auch: Pech).“ Ohne Animositäten. Dass, wer so ein Forum betreibt, dankenswerte Arbeit für andere leistet, ist ja von vornherein klar, auch wenn das Stellen einer Frage nicht von der verschwenderischen Ausstreuung von Rosenblättern begleitet wird.

Last edited by irmbert; 06.04.2020 at 15:48.
Reply With Quote