View Single Post
  #1  
Old 10.09.2021, 23:59
gibraltar gibraltar is offline
DSL Light User
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 33
Default Windows 10 Prioritäten beeinflussen Downloadspeed mit Ryzen Prozessoren

Hallo zusammen,

bei dem Thema bin ich mir nicht schlüssig, in wie weit Microsoft hier was verbockt hat, jedoch konnte ich erfolgreich nachweisen, dass Windows 10 bei Ryzen Prozessoren einen massiven Einfluss auf den Downloadspeed hat.

Privat wie beruflich nutze ich auf einem Ryzen 9 basierten System DAZ Studio und Blender, welche bei paralleler Nutzung von JDownloader den Downloadspeed massiv beeinflussen.

Hier geht's nicht um Renderings oder sonstige AFK-Probleme, sondern um Probleme rund um die Realtime-Parallelisierung (wenn man's so nennen kann). Die Tools nutzen massiv CPU-time, dabei wird wohl zu wenig für den JDownloader/Java-instance reserviert. Dies führt dazu, dass ich einen Einbruch von 95% des Downloadspeeds beobachten konnte. Die CPU ist natürlich zu 100% ausgelastet bei "Pseude"-Realtime-Berechnungen, trotzdem hatte ich dieses Problem bei einem i7 der 10. Generation nie oder ich hatte einfach "Glück".

Die Lösung war langwierig aber sehr einfach und es gibt zwei Varianten:
1) Den anderen Prozessen eine niedrigere Prioriät über den Taskmanager geben
oder
2) JDownloader bzw. der Java-instance eine höhere Priorität (höher als normal) geben.

Danach war der Downloadspeed wieder normal und die anderen Tools haben keinerlei Performance-Einbußen gehabt.

Ich bin hier wirklich viel zu weit weg, um den Sachverhalt besser zu verstehen, jedoch sollte es bei einem Ryzen 9 der 5. Generation hierbei zu keinem Problem kommen wie ich finde. Da steckt massiv viel Power dahinter und ich wüsste auch nicht auf die Schnelle, in wie weit man hier seitens JDownloader etwas steuern kann. Deshalb ist dies eher eine "allgemeine Diskussion" als ein Bug-Report.

Viele Grüße
Reply With Quote