JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 29.05.2009, 21:59
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Kundenfreundlichkeit & arbeitsersparnis

KUNDENFREUNDLICHKEIT & ARBEITSERSPARNIS

Das Forum ist voll von Leuten aus aller Herren Länder die dem neuen Interface nicht sonderlich viel abgewinnen können UND
bei jedem früherem größeren Update (und oft auch bei den kleinen Updates) gab und gibt es nun wiedermal Unverträglichkeiten, die bis hin zur völligen Unbenutzbarkeit des JDownloaders für die betroffenen Anwender führen.

Die Mehrzahl der Probleme könnten durch eine kleine aber grundlegende konzeptionelle Änderung umgangen werden:

Baut das jetzige Updatesystem in ein modulares um.

- Das bedeutet, wenn JDownloader bei einem Anwender einwandfrei funktioniert, aber z.B. eine Änderungen bei einem Hoster etwa zum Bedarf eines neuen Captcha-Moduls führt, dann wäre es mehr als vernünftig dem Anwender, der ja ansonsten zufrieden mit Programm und Funktionsumfang ist, die Möglichkeit zu geben, nur das nicht mehr einwandfrei funktionierende Modul zu aktualisieren.

Edit by Jiaz: das geht nur wenn sich scripten oder kompatible plugins ändern (wurde auch vorher immer so gemacht)
Edit by Jiaz: nur hat sich mit der aktuellen version ZVUEIL veränder und die neuen sachen sind nicht mit der alten kompatibel


Durch ein Alles-oder-Garnichts-aktualisieren-Zwangsprinzip, werden, wie ja zigfach hier im Forum festzustellen, allzu häufig zuvor einwandfrei funktionierende Programm-Teilbereiche unnötigerweise zerschossen.

Edit by Jiaz: man kann jederzeit einstellen das man nicht updaten möchte und dann wird die version auf standalone betrieb umgeschalten

Ich hatte durch diesen Bündelupdate-Zwang schon mehrfach völlig neue Probleme in ganz anderen Programmbereichen, etwa funktionierte plötzlich kein Reconnect mehr, oder der Router wurde gar nicht mehr erkannt, obwohl beides zuvor einwandfrei funktionierte und eigentlich ja nur ein Update eines Hostermoduls notwendig war.

Edit by Jiaz: hostermodule kommen immer on fly , es sei denn du hast standalone

Vorteile eines modularen Update-Prinzips:
- Der Anwender behält sein funktionierendes Programm, die Frustrationsquote und der Supportbedarf (Forum) sinken drastisch, - folglich allseitige Aufwandsreduzierung und gesteigerte Zufriedenheit.

Edit by Jiaz: ist bereits drin an den stellen wo möglich, jedoch nicht immer möglich zu realiseren

Desweiteren können dann auch vorherige Versionen des Programms weiterhin benutzt werden, da ja nur die Kleinmodule ausgetauscht wewrden müssen, falls etwa dem einen oder anderen Anwender eine vorherige Programmversion mehr zugesagt hat...

Edit by Jiaz: standalone einschalten, aber dann bekommt er keine plugin updates mehr, und mehrere versionen zu plegen geht einfach bei der größe von jd nicht


Das hört Ihr nun nicht zum ersten Mal, und ständige Fehlerberichte nach Aktualisierungen weisen auch sehr deutlich auf Handlungsbedarf hin, - nur wird leider nichts Grundlegendes daran geändert, stattdessen müsst Ihr ständig mit Fehlerkorrekturen hinterherhecheln, weil eben das Grundkonzept nicht vorausschauend überarbeitet wird.

Edit by Jiaz: Fehler passieren immer wieder, und bei der jetzigen Version kamen fast alle durch die überladenen UpdateServer (ca 100 TB am TAG), getestet wurde die version genug (mehrere tausend beta und release candidate tester)

Ihr könntet das euren Anwendern und nicht zuletzt Euch selbst deutlich vereinfachen, ich sehe da keine Hindernisse.

Wenn Ihr Fragen habt und/oder Hilfe bei der Konzeption braucht:
Ihr habt meine E-Mailadresse.

Freundliche Grüße
Ben

Last edited by Jiaz; 29.05.2009 at 22:33.
Reply With Quote
  #2  
Old 30.05.2009, 15:19
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Kundenfreundlichkeit & arbeitsersparnis 2

KUNDENFREUNDLICHKEIT & ARBEITSERSPARNIS

Das Forum ist voll von Leuten aus aller Herren Länder die dem neuen Interface nicht sonderlich viel abgewinnen können UND
bei jedem früherem größeren Update (und oft auch bei den kleinen Updates) gab und gibt es nun wiedermal Unverträglichkeiten, die bis hin zur völligen Unbenutzbarkeit des JDownloaders für die betroffenen Anwender führen.

Die Mehrzahl der Probleme könnten durch eine kleine aber grundlegende konzeptionelle Änderung umgangen werden:

Baut das jetzige Updatesystem in ein modulares um.

- Das bedeutet, wenn JDownloader bei einem Anwender einwandfrei funktioniert, aber z.B. eine Änderungen bei einem Hoster etwa zum Bedarf eines neuen Captcha-Moduls führt, dann wäre es mehr als vernünftig dem Anwender, der ja ansonsten zufrieden mit Programm und Funktionsumfang ist, die Möglichkeit zu geben, nur das nicht mehr einwandfrei funktionierende Modul zu aktualisieren.

Edit by Jiaz: das geht nur wenn sich scripten oder kompatible plugins ändern (wurde auch vorher immer so gemacht)
Edit by Jiaz: nur hat sich mit der aktuellen version ZVUEIL veränder und die neuen sachen sind nicht mit der alten kompatibel

_

EDIT by BEN:
Also entweder habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt, oder Du hast meine Anregung nicht richtig aufgenommen, Du beantwortest doch alles mit genau dem was ich zuvor kritisierte und zur Verbesserung anrege!!!???


Nochmal: Der Anwender kann derzeit NICHT und könnte auch VORHER NICHT gezielt wählen was er aktualisiert haben möchte, z.B:. nur den Teilbereich zur Routererkennung, falls etwa sein neuer Router nicht erkannt wird, ODER z.B: nur das Rapidshare Modul wenn dort (und nur dort!) für ihn Änderungsbedarf besteht.
Die Updates funktionieren nur nach dem Bausch-und-Bogen Prinzip, ohne dass der Anwender auswählen kann, - wenn also etwa das Rapidsharemodul dringend aktualisiert werden muss, bekommt der Anwender auch z.B. ein neues/geändertes Routererkennungmodul etc. mit 'reingeklatscht, unabhängig davon, ob das in seinem Fall notwendig und/oder gewünscht war oder nicht.
Und oft aktualisiert er sich dadurch neue zuvor unbekannte Probleme in sein Programm...

UND: auch in "Major-Releases" können problemlos(er) vorhandene Einzelmodule integriert werden, bei vorhandener modularer Grundkonzeption, es Bedarf nur vorauschauend geplanter Schnittstellendefinition für die Module/Programmteilbereiche wie etwa Routererkennung, Hoster PlugIns, Captcha, Addons, Linkgrabber, etc....

_

Durch ein Alles-oder-Garnichts-aktualisieren-Zwangsprinzip, werden, wie ja zigfach hier im Forum festzustellen, allzu häufig zuvor einwandfrei funktionierende Programm-Teilbereiche unnötigerweise zerschossen.

Edit by Jiaz: man kann jederzeit einstellen das man nicht updaten möchte und dann wird die version auf standalone betrieb umgeschalten

EDIT by BEN:
Ja, genau, und eben NICHT modular SONDERN nach dem Alles-oder Nichts-Zwangsprinzip...


_


Ich hatte durch diesen Bündelupdate-Zwang schon mehrfach völlig neue Probleme in ganz anderen Programmbereichen, etwa funktionierte plötzlich kein Reconnect mehr, oder der Router wurde gar nicht mehr erkannt, obwohl beides zuvor einwandfrei funktionierte und eigentlich ja nur ein Update eines Hostermoduls notwendig war.

Edit by Jiaz: hostermodule kommen immer on fly , es sei denn du hast standalone

EDIT by BEN:
Ja, genau, und NICHT modular STATTDESSEN das Alles-oder Nichts-Zwangsprinzip...


_

Vorteile eines modularen Update-Prinzips:
- Der Anwender behält sein funktionierendes Programm, die Frustrationsquote und der Supportbedarf (Forum) sinken drastisch, - folglich allseitige Aufwandsreduzierung und gesteigerte Zufriedenheit.

Edit by Jiaz: ist bereits drin an den stellen wo möglich, jedoch nicht immer möglich zu realiseren

EDIT by BEN:
Also kann der ANWENDER gezielt nach Bedarf wählen was er aktualisiert haben möchte?
Dann hab ich den bereits vorhanden Update-Manager tatsächlich nur übersehen? - Gut, dann schau ich mich noch mal genauer um.


_

Desweiteren können dann auch vorherige Versionen des Programms weiterhin benutzt werden, da ja nur die Kleinmodule ausgetauscht wewrden müssen, falls etwa dem einen oder anderen Anwender eine vorherige Programmversion mehr zugesagt hat...

Edit by Jiaz: standalone einschalten, aber dann bekommt er keine plugin updates mehr, und mehrere versionen zu plegen geht einfach bei der größe von jd nicht


EDIT by BEN:
Ja, genau, das ist es ja, - es ist aktuell NICHT modular, SONDERN das Alles-oder-Nichts-Zwangsprinzip...

_

Das hört Ihr nun nicht zum ersten Mal, und ständige Fehlerberichte nach Aktualisierungen weisen auch sehr deutlich auf Handlungsbedarf hin, - nur wird leider nichts Grundlegendes daran geändert, stattdessen müsst Ihr ständig mit Fehlerkorrekturen hinterherhecheln, weil eben das Grundkonzept nicht vorausschauend überarbeitet wird.

Edit by Jiaz: Fehler passieren immer wieder, und bei der jetzigen Version kamen fast alle durch die überladenen UpdateServer (ca 100 TB am TAG), getestet wurde die version genug (mehrere tausend beta und release candidate tester)

EDIT by BEN:
Jawohl, Fehler passieren immer wieder und man sollte nie vergessen, dass auch die eigene Arbeit nur Menschenwerk ist.

Meine Anregung das Konzept konsequent modulorientiert zu überarbeiten, hilft die Folgen der natürlich auftretenden Fehler im Zaum zu halten...

_


Ihr könntet das euren Anwendern und nicht zuletzt Euch selbst deutlich vereinfachen, ich sehe da keine Hindernisse.

Wenn Ihr Fragen habt und/oder Hilfe bei der Konzeption braucht:
Ihr habt meine E-Mailadresse.

Freundliche Grüße
Ben


EDIT by BEN:

Also Jiaz, ich finde es sinnvoll, meinen Vorschlag vielleicht mal z.B mit Coalada zu besprechen.
Ich könnte das Prinzip dann am Wochende (und nur an Wochenden) bei Wunsch noch etwas näher erläutern.

Nach dem genannten modularen Prinzip werden künftig nahezu alle Anwendungen und Systeme entworfen und auch umgesetzt werden, weil es nach etwas höherem Anfangsaufwand später umso mehr wertvolle Erstellungs- und Service-Zeit und Kosten spart, - zumindest bei einer wirklich konsequenten Umsetzung.
Es ist seit Jahren zur Normdefintion vorgesehen, wird aber derzeit noch von kapitalkräftigen Lobbygruppen aus der Nähe von Redmond hintertrieben, es wird sich aber schlussendlich trotzdem durchsetzen.

Freundliche Grüße
BEN

Reply With Quote
  #3  
Old 31.05.2009, 11:43
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

1.) Plugins und Decrypter können aktuallisiert werden ohne das das Hauptprogramm ein Update erfährt! Dies wurde schon seit 0.3 ncohwas so gemacht! AAber wen sich nunmal zuviel an Schnittstellen und Funktionen ändern, dann geht es nunmal nicht anders als ein komplett Update zu machen! Und nein, wir haben einfach nicht die ManPower x-kombinationen von jd versionen und plugin versionen zu unterstützen!

2.) eine derartige modulare aufbauweise geht einfach vom prinzip her nicht, da sich jd interna zu schnell und zugroß ändern, aber arbeiten in diese richtung sind auch schon lange in gange

3.) Schnittstellen und co ändern sich im JD zu oft als das wir sie statisch halten können!

4.) Klar kannst du das umstellen, siehe *Update only on Manual Request* , hier macht sich jd standalone und ist nicht mehr auf updates angewiesen....oder du schaltest es ab und dann lädt jd halt plugins on the fly (da deren schnittstelle wesentlich länger stabil sind als der rest) und nur wenn nötig muss man updaten!

Am schluss: klar ist uns bekannt das saubere schnittstellen und co hilfreich und besser wären, aber genau darauf arbeiten wir ja hin, aber jd ist und bleibt einfach eine groß baustelle da sich im captcha, oneclick hoster und co einfach zuviel verändert.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #4  
Old 11.06.2009, 09:54
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default

Hallo jiaz,

nochmal eine Rückmeldung,


plugins und decrypter können aktuallisiert werden ohne das das hauptprogramm ein update erfährt! Dies wurde schon seit 0.3 ncohwas so gemacht!

> Echt? Hier funktioniert es nicht, als ich versucht habe, die letzte .04 version mit neuen decrypter plugs etc. Zu ergänzen, lief es nicht, error beim updaten.
Die updates der module/plugins funtionieren nicht wahlweise, es wird eine ganze liste von einzelteilchen im block upgedatet und zumeist 1 fehler behoben und mindestens 1 neuer eingebaut, - bis es dann mehr so nach dem versuch und irrtum-prinzip, irgebndwann mal doch zumindest wieder benutzbar ist. Das geht dann jeder menge leuten mächtig auf den sack und macht euch mächtig nachbastelbedarf.
Also für alle ärgerlich:
Unbenutzbares programm nach update wegen notwendigem erneuern eines decrypter plugs.
Edit by Jiaz: plugins und decrypter haben in der regel keinen einfluss auf die funktionsfähigkeit des jd, jedoch kann es hier vorkommen das sich interne api aufrufe ändern/wegfallen/neu dazu kommen und dadurch probleme gibt (wie bei dem notfall update des rs plugins)
Bei mir wird mit der .06 nun decryptet, aber dagegen der router nicht erkannt bzw. Reconnect in endlosschleife.
Eigentlich schon recht blöd, oder?
Edit by Jiaz: ist ein fehler meinerseits, da ich gesten nacht um kurz nach 3,4 Uhr nen bug fixen musste und bei der größe von jd das einfach nicht so zu überblicken ist


Aber wen sich nunmal zuviel an schnittstellen und funktionen ändern, dann geht es nunmal nicht anders als ein komplett update zu machen! Und nein, wir haben einfach nicht die manpower x-kombinationen von jd versionen und plugin versionen zu unterstützen!

> Es geht nicht um x-kombinationen, es geht darum:
Wenn ihr grosse änderungen macht, wie jetzt von 0.4 auf 0.5, dann wäre es halt schon von bestechender vernunft, wenn das ältere programm noch für eine übergangszeit, - also solange bis das neue nicht mehr an allen ecken zappelt, - weitergepflegt würde.
Edit by jiaz: das weiterpflegen von der altern version kostet einfach zuviel zeit und die haben wir nicht, wir können nicht jede x beliebige funktion auch in den alten jd reinbauen und in den neuen


2.) eine derartige modulare aufbauweise geht einfach vom prinzip her nicht, da sich jd interna zu schnell und zugroß ändern, aber arbeiten in diese richtung sind auch schon lange in gange

> das geht vom prinzip immer, es kommt auf die konzeption an.
Und wenn es vom prinzip her nicht ginge, wären arbeiten daran wohl auch sinnlos... ;-)
Edit by jiaz: schnittstellen sind nicht nur von plugin zu jd sondern auch internen apis (cookies, browser, captcha, filesystem, usw) ändern sich!


3.) schnittstellen und co ändern sich im jd zu oft als das wir sie statisch halten können!

> Modul-_schnittstellen_ können lange bleiben, die interne modul-funktion muss sich ja nur an ändrungen anpassen, - das ist aber im modul, nicht an der schnittstelle.
Das genau ist es doch.
Ein beispiel zur verdeutlichung: Photoshop plug-ins konnten (am mac zumindest) von der version ps 3 bis ps 7 durchgängig benutzt werden, weil die schnittstelle ("api" sozusagen) gleich blieb, für neue funktionen wurde halt eine zusätzliche schnittstelle implementiert, - somit funktionierten alte und robuste plugs weiter und neue noch dazu.
Also: Wenn dann eine funktion im plug des jd, etwa captcha, notwendig angepasst werden muss, dann hast das nur mit dem captcha-modul intern zu tun (neue bildchen auswerten etc.), die schnittstelle im programm muss sich überhaupt nicht ändern (nur das ergebnis der auswertung wird dort an der schnittstelle abgegriffen und dann wie gewohnt im programm weiterbearbeitet.
Wenn das nicht klar ist, frag einfach nochmal nach. Es liegt halt im (und auch am) grundkonzept, wenn das sauber ist, ist das programm super skalierbar und sicher aktualisierbar.
Edit by jiaz: dies ist bei jd nicht möglich da man nicht die pluginstruktur von jd mit der eines andren programmes vergleichen kann....jd plugins nutzen stark jd interna, während bei andren produkten jedes plugin dann xfach diese funktion selbst mitführen muss (erhöhtes fehlerpotential und mehr aufwand zur pflegung)


4.) klar kannst du das umstellen, siehe *update only on manual request* , hier macht sich jd standalone und ist nicht mehr auf updates angewiesen....oder du schaltest es ab und dann lädt jd halt plugins on the fly (da deren schnittstelle wesentlich länger stabil sind als der rest) und nur wenn nötig muss man updaten!

> Was heisst "on the fly"? Dynamisch zur laufzeit? Also hier jedenfalls funkioniert das nicht. Wenn ich nicht das update mit addons (ausser den abgewählten) router, decrypter, etc. Durchführe, wird halt irgendwann nichts mehr decryptet oder dlcs nicht dekodiert, das ist doch schon der leidige status bei jd mittlerweile. - und bringt ja wie bekannt die andauernden probleme: Eines wird gefixt woanders ein nagelneues problem hereingeupdatet.
Das ist völlig unabhängig von der einstellung updates (für das programm) manuell oder nicht so, - die addons, decrypter, etc.- updates im block verursachen dass, - und die sind ja nun natürlich recht häufig nötig, aber halt nicht wahlweise definierbar.
Edit by jiaz: es bringt keinen vorteil einzustellen welche plugins geupdated werden sollen oder nicht, dies gibt nur einen erhöhten support aufwand und fehlerwahrscheinlich seitens des users (dann musst bei jedem supportanfrage erstma fragen und erklären wie er rausfindet welche plugin version er hat)

Am schluss: Klar ist uns bekannt das saubere schnittstellen und co hilfreich und besser wären, aber genau darauf arbeiten wir ja hin, aber jd ist und bleibt einfach eine groß baustelle da sich im captcha, oneclick hoster und co einfach zuviel verändert.

> naja ist eine sache der prioritäten, bei den derzeitigen kommt halt viel frust heraus. Eine 04. Version mit einpflegbaren notwendigsten updates wie etwa der captcha "module", etc., wäre da für alle sehr sinnvoll.
Selbst wenn 0.5 bei einigen glatt läuft, ist es doch bei vielen halt nicht so.
Ich habe jetzt seit der version 0.5 nur eine einzige version gehabt die funktionierte (aber mir von der optik/interface-logik trotzdem nicht gefällt) die nun aber auch schon wieder nichts lädt, (freeze) und keine einzige der 04. Versionen kann die gesicherten dlcs lesen bzw rapidshare decypten.
Edit by Jiaz: wenn du plugin updates nicht abschaltest ist klar das es zu problemen kommen kann, eine standlone ist vorraussetzung wenn du auf einer speziellen version bleiben willst!
Alrbersion läuft nicht , neuversion auch nicht, klassisches schachmatt - stunden sinnlos mit tests vertan - und wie gesagt ärgerlich und vermeidbar.

Wie wird das eigentlich für die leute die kaum englisch sprechen wie zb. Etwa aus asien, russland oder so sein?
- die denken doch ständig wenn mal wieder was nicht mehr geht, sie hätten was nicht so recht verstanden, und verballern dann stunden mit trial-error und knallen das programm dann irgenwann in den müll, - und das ist auch bei freeware schade und eigentlich unnötig.
Edit by Jiaz: klappt eigentlich ganz gut im supportchat oder per email


Freundliche grüße
ben


Ich weiß nicht, warum der text nun komplett klein ist, möchte es aber auch nicht nochmal alles manuell überarbeiten, zu müde, ich hoffe es geht trotzdem so...

Last edited by Jiaz; 11.06.2009 at 13:03.
Reply With Quote
  #5  
Old 11.06.2009, 13:08
deinemudder
Guest
 
Posts: n/a
Default

lass dich bloß nich wahnsinnig machen Jiaz....
Reply With Quote
  #6  
Old 11.06.2009, 14:18
Quaddel
Guest
 
Posts: n/a
Default

Also, ich gebe ja zu, daß es im Moment viele Fehler gibt.
Aber die 0.4 lief monatelang ohne die geringsten Probs und so sicher, daß nicht mal Backup nötig war.
Und mehr kann und muß einfach nicht geleistet werden.
Ein Manager für partielles Update, das wäre doch eine neue riesige Baustelle.
Da hängt doch oft ein Teilupdate am andern Teilupdate. Grusel.
Reply With Quote
  #7  
Old 11.06.2009, 16:51
sobolev sobolev is offline
Super Loader
 
Join Date: Jun 2009
Posts: 28
Default

Die Lösung all der Probleme der Leute, die unbedingt die 0.4 benutzen möchten, ist doch simpel: der Sourcecode ist zu haben, es tummeln sich unter den Kritikern ja (selbst) ausgewiesene Softwareexperten, also ran an die Tasten und weiter entwickeln. Sollte es mit den Programmierkenntnissen doch nicht so weit her sein, kann man auch Entwickler dafür bezahlen an der Version 0.4 weiterzuarbeiten, anstatt sich tagelang in Jammertiraden zu ergehen.
Reply With Quote
  #8  
Old 11.06.2009, 17:14
deinemudder
Guest
 
Posts: n/a
Default

Quote:
Originally Posted by sobolev View Post
Die Lösung all der Probleme der Leute, die unbedingt die 0.4 benutzen möchten, ist doch simpel: der Sourcecode ist zu haben, es tummeln sich unter den Kritikern ja (selbst) ausgewiesene Softwareexperten, also ran an die Tasten und weiter entwickeln. Sollte es mit den Programmierkenntnissen doch nicht so weit her sein, kann man auch Entwickler dafür bezahlen an der Version 0.4 weiterzuarbeiten, anstatt sich tagelang in Jammertiraden zu ergehen.
dein wort in gottes ohren.
Reply With Quote
  #9  
Old 11.06.2009, 19:00
Quaddel
Guest
 
Posts: n/a
Default

Edit: Sorry, habe hier im falschen Thread geantwortet. Kann gelöscht werden.

Last edited by Quaddel; 11.06.2009 at 19:07.
Reply With Quote
  #10  
Old 11.06.2009, 23:43
xanadu xanadu is offline
JD Adviser
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 110
Exclamation

Quote:
Originally Posted by Quaddel View Post
Also, ich gebe ja zu, daß es im Moment viele Fehler gibt.
Aber die 0.4 lief monatelang ohne die geringsten Probs und so sicher, daß nicht mal Backup nötig war.
mein Reden !

aber man will ja scheinbar keine stabile Version, sonst wär man bei der 0.4er geblieben, und hätte sie nur weiterverbessert .
Reply With Quote
  #11  
Old 12.06.2009, 01:18
Quaddel
Guest
 
Posts: n/a
Default

Den Sinnzweck der neuen GUI kann ich auch nicht verstehen.
Erst gab es für die 0.4er wochenlang keine Updates weil alle Kräfte für das neue GUI verbraucht wurden.
Und dann kam die 0.5er raus und war wohl wenig getestet. Sonst hätte man doch solche Bugs rausgemacht, die sofort auffallen. Etwa wie das Nach-Oben-Springen nach dem Deaktivieren.
Und jetzt befürchte ich, daß die Bibliotheken, auf denen die neue GUI beruht und die von Dritter Seite kommen auch total Buggy sind.

Auch ich habe alle Animationen abgeschaltet und wäre wirklich froh, wenn die alte GUI wiederkäme. Die Entwickler sollten sich da keinen Zacken aus der Krone fallen lassen und diesen Schritt wirklich ins Auge fassen.

Natürlich können die DEVs machen was sie wollen. Aber sie wollen ja schließlich die Fanbasis zufriedenstellen.

Und jetzt muß ich mir einen RSD besorgen um wieder DLCs laden zu können...
Reply With Quote
  #12  
Old 12.06.2009, 05:36
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Dito

Hallo Jiaz,

ich setze jetzt den eigentlichen Nachtrag, mal voran,
weil es scheinbar doch notwendig ist, nochmal klar zu machen:

Ich schreibe hier, weil ich Verbesserungsvorschläge machen will,
nicht um Dich hier im Forum vorzuführen oder mich zu produzieren,
Vorschläge oder Anregungen sind (oder waren) ausdrücklich
erwünscht, nur darauf gehe ich ein.
Mir geht es nicht darum wer hier den meisten Applaus auf
seiner Seite versammelt, - ich will Dir/Euch/dem Projekt helfen.
Da ist weder Gegnerschaft noch Provokation oder der gestörte
Bedarf hier sinnlos herum zu nerven.

Mit fast jeder Deinen Gegenantworten lieferst Du auch gleich den
Beleg der Sinnhaftigkeit meiner Anregung mit, statt sie zu widerlegen,
ich weiß nicht, ob Dir das nicht auffällt, oder es Dir egal ist, oder oder...

Du hast sowas noch nicht gemacht, das sehe ich an Deinen Antworten,
Du bist sicher noch recht jung, kannst es also auch kaum kennen,
aber ich habe nicht den Eindruck das Du den Umfang dessen was
ich anrege, und warum ich es dringend empfehle, wirklich
nachvollziehst.
Mir geht es um die Sache, ich versuche es jetzt letztmalig:




Hallo jiaz,

nochmal eine Rückmeldung,



plugins und decrypter können aktuallisiert werden ohne das das hauptprogramm ein update erfährt! Dies wurde schon seit 0.3 ncohwas so gemacht!


> Echt? Hier funktioniert es nicht, als ich versucht habe, die letzte .04 version mit neuen decrypter plugs etc. Zu ergänzen, lief es nicht, error beim updaten.
Die updates der module/plugins funtionieren nicht wahlweise, es wird eine ganze liste von einzelteilchen im block upgedatet und zumeist 1 fehler behoben und mindestens 1 neuer eingebaut, - bis es dann mehr so nach dem versuch und irrtum-prinzip, irgebndwann mal doch zumindest wieder benutzbar ist. Das geht dann jeder menge leuten mächtig auf den sack und macht euch mächtig nachbastelbedarf.
Also für alle ärgerlich:
Unbenutzbares programm nach update wegen notwendigem erneuern eines decrypter plugs.

Edit by Jiaz: plugins und decrypter haben in der regel keinen einfluss auf die funktionsfähigkeit des jd, jedoch kann es hier vorkommen das sich interne api aufrufe ändern/wegfallen/neu dazu kommen und dadurch probleme gibt (wie bei dem notfall update des rs plugins)
EDIT by Ben:
Die Threads hier sind doch voll von Bug-Reports, - auch Plugins und Decrypter haben regelmässig Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des JD.
Ein modularer Aufbau (Einzelmodule auf die der Core zugreift, die bei defekt nicht das ganze Programm - oder weil hält konsequent als Einzelbausteine konzipiert, nicht andere Module - mitreissen können) ist doch grade bei häufigem Update-Bedarf von Einzelmudulen absolut sinnvoll.
In den Einstellungen sind doch schon alle Host-Module aufgelistet für den Updatemanager braucht es dort nur noch zwei Spalten "Nach Update suchen" oder "(immer) alle updaten", dann ist nur noch der Unterbau wie beschrieben umzusetzen, und schon kann der Anwender genau nach seinem Bedarf, ohne die ständigen mit 'reingeballerten Extras updaten. Das was muckt wird aktualisiert, das was läuft wird erstmal nicht angetastet.
Das ganze "Juchuh rapidshare geht wieder, - aber oh Mist, Reconnct ist nun futsch" wäre dann erledigt.



Bei mir wird mit der .06 nun decryptet, aber dagegen der router nicht erkannt bzw. Reconnect in endlosschleife.
Eigentlich schon recht blöd, oder?

Edit by Jiaz: ist ein fehler meinerseits, da ich gesten nacht um kurz nach 3,4 Uhr nen bug fixen musste und bei der größe von jd das einfach nicht so zu überblicken ist.
EDIT by Ben:
Genau: spätnachts und schon völlig kaputt auch noch Bugs zu fixen ist schwierig und fehleranfällig, - wenn das Ding zu komplex ist, - weil eben nicht modulweise gefixt werden kann. Monolith statt konsequentem Baukastenprinzip kostet irre viel Zeit.



Aber wen sich nunmal zuviel an schnittstellen und funktionen ändern, dann geht es nunmal nicht anders als ein komplett update zu machen! Und nein, wir haben einfach nicht die manpower x-kombinationen von jd versionen und plugin versionen zu unterstützen!

> Es geht nicht um x-kombinationen, es geht darum:
Wenn ihr grosse änderungen macht, wie jetzt von 0.4 auf 0.5, dann wäre es halt schon von bestechender vernunft, wenn das ältere programm noch für eine übergangszeit, - also solange bis das neue nicht mehr an allen ecken zappelt, - weitergepflegt würde.

Edit by jiaz: das weiterpflegen von der altern version kostet einfach zuviel zeit und die haben wir nicht, wir können nicht jede x beliebige funktion auch in den alten jd reinbauen und in den neuen.
EDIT by Ben:
Bei modulweisem Konzept mit fixen (aber immer durch neue, weitere, ergänzbare) Schnittstellendefinitionen (Andockstationen), müsste z.B. nur die Captcha-Routine innerhalb des Captchamoduls dem aktuellen Neubedarf angepasst werden UND DAS WAR MEIN PUNKT 2: bei selektiver Update-Möglichkeit (nur Captcha-Modul, weil es auch nur dort hakte) ist die Chance sich vorhandene Funktionen zu zerschiessen nahe Null, tritt es aber doch auf, dann ist es leicht fixbar weil alles überschaubarer.



2.) eine derartige modulare aufbauweise geht einfach vom prinzip her nicht, da sich jd interna zu schnell und zugroß ändern, aber arbeiten in diese richtung sind auch schon lange in gange

> das geht vom prinzip immer, es kommt auf die konzeption an.
Und wenn es vom prinzip her nicht ginge, wären arbeiten daran wohl auch sinnlos... ;-)

Edit by jiaz: schnittstellen sind nicht nur von plugin zu jd sondern auch internen apis (cookies, browser, captcha, filesystem, usw) ändern sich!
EDIT by Ben:
Ja, ich weiß, darum eben VORHER Schnittstellen zum Andocken der Module definieren. Die Schnittstelle (die "Andockstation" des Moduls) ist dann die Sicherheitsschleuse, das ist ja das clevere daran. Fehler sind leichter zu orten (einzugrenzen) und dadurch natürlich auch zu fixen.
Es wäre vielleicht nötig, dir das mal in der Praxis zu zeigen, aber die Zeit habe ich nicht, vollzieh es mal gedanklich nach und mach evtl. nen Probelauf.



3.) schnittstellen und co ändern sich im jd zu oft als das wir sie statisch halten können!

> Modul-_schnittstellen_ können lange bleiben, die interne modul-funktion muss sich ja nur an änderungen anpassen, - das ist aber im modul, nicht an der schnittstelle.
Das genau ist es doch!
Ein beispiel zur verdeutlichung: Photoshop plug-ins konnten (am mac zumindest) von der version ps 3 bis ps 7 durchgängig benutzt werden, weil die schnittstelle ("api" sozusagen) gleich blieb, für neue funktionen wurde halt eine zusätzliche schnittstelle implementiert, - somit funktionierten alte und robuste plugs weiter und neue noch dazu.
Also: Wenn dann eine funktion im plug des jd, etwa captcha, notwendig angepasst werden muss, dann hast das nur mit dem captcha-modul intern zu tun (neue bildchen auswerten etc.), die schnittstelle im programm muss sich überhaupt nicht ändern (nur das ergebnis der auswertung wird dort an der schnittstelle abgegriffen und dann wie gewohnt im programm weiterbearbeitet.
Wenn das nicht klar ist, frag einfach nochmal nach. Es liegt halt im (und auch am) grundkonzept, wenn das sauber ist, ist das programm super skalierbar und sicher aktualisierbar.

Edit by jiaz: dies ist bei jd nicht möglich da man nicht die pluginstruktur von jd mit der eines andren programmes vergleichen kann....jd plugins nutzen stark jd interna, während bei andren produkten jedes plugin dann xfach diese funktion selbst mitführen muss (erhöhtes fehlerpotential und mehr aufwand zur pflegung)
EDIT by Ben:
Das meint man zuerst, es ist aber genau umgekehrt.
Ich dachte Photoshop wäre ein ganz gutes, weil allgemein bekanntes Beispiel. Ich erwarte auch nicht, dass ein Scharfzeichnungzeichnungs-Filter an JDownloader andocken kann und dort die Downloadliste etwas schärfer macht ;-)
Natürlich ist durch den Einsatzzweck (die Aufgabe) des Programms, das Modul, die Andockstation, und die Aufgabe, immer anders. Die Struktur, also das Grundkonzept aber immer dasselbe.
Programm X wird mittels Modul X (Filter...) über Schnittstelle Z angesprochen, keine Kommunikation ausserhalb der Andockstation zwischen Programm und Modul. Bei Bedarf kein Herumgebastel im Programm falls das Modul nicht läuft, oder andersherum, - sondern die bislang sauber funktionierende Andockstation, wird, wenn deren Funktionsdefinition nicht mehr ausreicht, durch eine neue Andockstation ergänzt. Die "Abgreifroutine" innerhalb des Programms bleibt unangtastet, da andere Module ja weiter funktionieren müssen, bei Ergänzungsbedarf (neue Funktion durch neues Modul) wird das alte Weiterlaufen gelassen, - sonst müsste jedes der anderen Module, wegen eines einzigen neuen Moduls (mit den gewünschten erweiterten Funktionen) umgeschrieben werden.
Beim alten Monolith-Ansatz, ist die wechselseite Verzahnung zu hoch.
Beispiel Betriebssystem Windows, da passiert es ja durchaus mal, das nach "Update" oder "Bugfix" z.B. der Drucker dann ja echt wieder super angesprochen werden kann, nur, hoppla, nun geht faxen nicht mehr.
Alles Folge von zusammengewobenen unklar definierten Schnittstellen zum Kern hin.
Wenn der Kern nicht einfach skalierbar ist, weil Andockplätze nicht sauber definiert und nicht klar getrennt sind, sondern sich unnötigerweise wechselseitig beeinflussen.
Noch ein Beispiel: Es wäre problemlos moglich, eine Textverarbeitungsprogramm inklusive MP3 Player und Movieplayer zu coden, sowas macht aber höchstens das kleine Fritzchen, weil jeder einsieht, dass das nur schwierig zu handeln wäre und in der Verbindung Nachteile liegen.
Also wird nach Aufgaben getrennt und zwei/drei Programme (Anwendungen, Applikationen) entstehen.
Aber innerhalb der Programme wird so ein Unsinn noch durchgezogen, also Teilbereiche zusammengeballert.
Verständlich was ich meine?



4.) klar kannst du das umstellen, siehe *update only on manual request*, hier macht sich jd standalone und ist nicht mehr auf updates angewiesen....oder du schaltest es ab und dann lädt jd halt plugins on the fly (da deren schnittstelle wesentlich länger stabil sind als der rest) und nur wenn nötig muss man updaten!

> Was heisst "on the fly"? Dynamisch zur laufzeit? Also hier jedenfalls funkioniert das nicht. Wenn ich nicht das update mit addons (ausser den abgewählten) router, decrypter, etc. Durchführe, wird halt irgendwann nichts mehr decryptet oder dlcs nicht dekodiert, das ist doch schon der leidige status bei jd mittlerweile. - und bringt ja wie bekannt die andauernden probleme: Eines wird gefixt woanders ein nagelneues problem hereingeupdatet.
Das ist völlig unabhängig von der einstellung updates (für das programm) manuell oder nicht so, - die addons, decrypter, etc.- updates im block verursachen dass, - und die sind ja nun natürlich recht häufig nötig, aber halt nicht wahlweise definierbar.

Edit by jiaz: es bringt keinen vorteil einzustellen welche plugins geupdated werden sollen oder nicht, dies gibt nur einen erhöhten support aufwand und fehlerwahrscheinlich seitens des users (dann musst bei jedem supportanfrage erstma fragen und erklären wie er rausfindet welche plugin version er hat)
EDIT by Ben:
Ich denke die Vorteile habe ich mittlerweile dargegelegt, jedenfalls habe ich mir wirklich Mühe gegeben.
Ja, etwas erhöhter Supportaufwand ist ganz klar in der Umstellungsphase gegeben, - wird aber später durch Möglichkeit der Selbsthilfe deutlich aufgewogen, da "der Kunde" sich durch die höhere Transparenz leichter selbst helfen kann, er muss dann nur bei den Majorupdates alles laden, ansonsten, nur nach seinem konkretem Bedarf.


Am schluss: Klar ist uns bekannt das saubere schnittstellen und co hilfreich und besser wären, aber genau darauf arbeiten wir ja hin, aber jd ist und bleibt einfach eine groß baustelle da sich im captcha, oneclick hoster und co einfach zuviel verändert.

> naja ist eine sache der prioritäten, bei den derzeitigen kommt halt viel frust heraus. Eine 04. Version mit einpflegbaren notwendigsten updates wie etwa der captcha "module", etc., wäre da für alle sehr sinnvoll.
Selbst wenn 0.5 bei einigen glatt läuft, ist es doch bei vielen halt nicht so.
Ich habe jetzt seit der version 0.5 nur eine einzige version gehabt die funktionierte (aber mir von der optik/interface-logik trotzdem nicht gefällt) die nun aber auch schon wieder nichts lädt, (freeze) und keine einzige der 04. Versionen kann die gesicherten dlcs lesen bzw rapidshare decypten.
Edit by Jiaz: wenn du plugin updates nicht abschaltest ist klar das es zu problemen kommen kann, eine standlone ist vorraussetzung wenn du auf einer speziellen version bleiben willst!
Alltversion läuft nicht , neuversion auch nicht, klassisches schachmatt - stunden sinnlos mit tests vertan - und wie gesagt ärgerlich und vermeidbar.

EDIT by Ben:
Privat nutze ich Macs, dort startet der Standalone beim ersten Mal immer mit "lade benötigte Dateien nach" o.ä., was dann reingeknallt wird ist bei seinen ganzen wechselseitigen Abhängigkeiten "natürlich" völlig untransparent (...ja, trotz Log).


Wie wird das eigentlich für die leute die kaum englisch sprechen wie zb. Etwa aus asien, russland oder so sein?
- die denken doch ständig wenn mal wieder was nicht mehr geht, sie hätten was nicht so recht verstanden, und verballern dann stunden mit trial-error und knallen das programm dann irgenwann in den müll, - und das ist auch bei freeware schade und eigentlich unnötig.

Edit by Jiaz: klappt eigentlich ganz gut im supportchat oder per email
EDIT by Ben:
Hört sich prima an.


Freundliche grüße
ben


EDIT by Ben:
Nachtrag zum Nachtrag:
Ihr seit jetzt bei 0.6, - je komplexer das Ding wird, desto mehr könnte euch das hier Vorgeschlagene helfen. Es sind schon viele OpenSource Projekte wieder eingestampft worden, weil "kein Durchkommen mehr war" die Ursprungsentwickler haben dann irgendwann eingepackt, und Nachfolger sind auch nicht bereit gewesen in anderer Leute Code herumzuschnüffeln und sich dort rein- und durchzuwursteln.
Wie gesagt, meine Anregung ist positiv, im Sinne des Projektes gedacht.
Reply With Quote
  #13  
Old 12.06.2009, 05:38
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Substanz?

Quote:
Originally Posted by deinemudder View Post
lass dich bloß nich wahnsinnig machen Jiaz....
Geht's auch mit Substanz?
Reply With Quote
  #14  
Old 12.06.2009, 05:46
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Substanzlos

Quote:
Originally Posted by deinemudder View Post
dein wort in gottes ohren.
Ach, so, Du bist eher hier um Dich bei den jeweilig vermeintlich Grossen anzukuscheln...

Na, König der Einzeiler, versuch es doch mit inhaltlicher Kritik ? (Brauchst auch ECHT nicht rum zu schmusen...)

So bringt das nur Dir was...
Reply With Quote
  #15  
Old 12.06.2009, 06:19
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Scharfe Zunge in grossem M...

Hallo sobolev

"Die Lösung all der Probleme der Leute, die unbedingt die 0.4 benutzen möchten, ist doch simpel: der Sourcecode ist zu haben, es tummeln sich unter den Kritikern ja (selbst) ausgewiesene Softwareexperten, also ran an die Tasten und weiter entwickeln. Sollte es mit den Programmierkenntnissen doch nicht so weit her sein, kann man auch Entwickler dafür bezahlen an der Version 0.4 weiterzuarbeiten, anstatt sich tagelang in Jammertiraden zu ergehen."

Hui, ganz schön scharfe Zunge, respekt, - ich strukturiere meine Antwort dann mal:

1- ich möchte nicht unbedingt die 0.4 benutzen, sondern finde eine Symbiose aus 0.4 und 0.5 aus vielerlei Gründen
deutlich besser. Warum habe ich erklärt - und Anregungen waren auch gewünscht.
Derzeit funktioniert die 0.5 viel schlechter als die 0.4, was denkst Du was ich jetzt erstmal vorziehe?
Hast DU sonst schon häufiger von Programmen gehört, die bei Benutzung des Nachfolgers den Vorgänger zwangsweise unbenutzbar machen?

Ich hatte hier im meinem ersten Beitrag nach sehr langer Zeit, zugegebener Massen ziemlich gerüpelt, habe mich aber dann fix wieder eingekriegt und zumindest zwei Anregungen (Interface und Grundkonzeption) sehr detailiiert und begründet hier gepostet.
Verärgert hatte mich nach der neuen Version, dass ich abermals die alte nicht mehr benutzen konnte, und ich desweiteren zuvor bereits meine Hilfe bei der Gestaltung der Programmoberfläche angeboten hatte, darauf aber keine Reaktion bekam. Bei ja gewünschter allgemeiner Teilnahme, sollte nach meinen Verständnis dann auch mehr als Null Reaktion erfolgen. (Auch ein "Nö, find ich blöd" wäre übrigens auch eine Reaktion gewesen.)

2 - Wenn ich detailierte Kritik äussere erwarte ich mehr als abgebügelt zu werden, die OpenSource-typische Reaktion "Dann machs doch selba, Alder" ist mehr als unreif. Sie mag dem Selbstgefallen dienen, blockiert aber Verbesserungen. Ich kämpfe hier nicht groß herum, ich hoffe nur, mit meinem letzten Beitrag habe ich meine Anregung doch noch nachvollziehbar begründen können. Aber aus der gemachten Erfahrung bezweifle ich es selbstredend. Weil das Teil dann irgendwann nicht mehr zu handeln ist, wird es wohl irgenwann nicht mehr weitergepflegt, wenn es nun sauber konzipiert würde, könnten Nachfolger leicht einsteigen.

3 - Deiner Aufforderung in anderer Leute Code herum zu schüffeln, kann ich leider nicht nachkommen. Ich bin heute nach knochenhartem Arbeitstag um 23:00 nach Hause gekommen, an anderen Tagen sieht es nicht nicht besser aus. Ich wollte dann nur mal schnell nachgucken ob gerafft wurde was ich schrieb, und dann dasselbe wieder. Toll.
Ich gebe etwas Zeit, um hier im Forum Anregungen zu schreiben, mehr geht nicht.
Ich halte diese Aufforderung auch abermals für sehr unreif.
Unabhängig vom Kostenfaktor, wenn ich Produkte (Software) herstelle, adressiere ich sie üblicherweise an andere Personen, wenn die Anderen dann mäkeln, dann höre ich zu, weil ich im Allgemeinen ein gutes Produkt herstellen möchte.
Also, wenn ich beim Bäcker ein paar Brötchen kaufe und ich ihm begründe warum die nicht schmecken, sagt der in den allerseltensten Fällen: "Watt? Ey Alder verpiß disch, auf sowatt kann isch ja schomma gaanicht, hier hasse Deine Knete wieda, back Dir selber was, Dummsau", weil er eben das was er herstellt gut an den Mann bringen will, und Rückmeldung ihm dabei hilft. - Das ist übrigens meine Veranschaulichung der Thematik für Azubis/ Praktikanten, - vielleicht kann es auch dem einen oder anderen Schlauberger hier helfen. Was meinst Du?

4 - Wenn Du meinen Beitrag gelesen und auch verstanden hättest, hättest Du erkennen können, dass Dein, ich sag mal, 'Rumgewitze, mit "(selbst) ausgewiesene Softwareexperten", eher auf Dich zurückfällt.
Vielleicht lesen hier ja doch mehr als Du und Deine Mudder mit.

5 - Auf Dein scharfzüngiges Sätzchen "Sollte es mit den Programmierkenntnissen doch nicht so weit her sein, kann man auch Entwickler dafür bezahlen an der Version 0.4 weiterzuarbeiten." hin mache ich Dir folgenden Vorschlag:
Wir beide machen eine Coding-Competion.
Du gibst mir eine von Dir erstellte komplexere Applikation, so ab 10-20 Mannstunden (also keinen Dateinamen-Batchrenamer oder dergleichen), beantwortest mir erst ein paar detailiertere Kontrollfragen dazu, und ich optimiere Dein Werk dann in Deinem Beisein oder baue es neu auf, und wenn mein Werkchen dann besser ist als Deines, wozu wir dann 3-4 so echte Cracks zur Beurteilung dazu holen, dann zahlst Du mir pro angefangene Stunde meinen vollen üblichen Stundensatz, dessen Höhe ich Dir dann selbstverständlich nachweise.
Dann wissen wir gleich wieweit das mit den Programmierkenntnissen so jeweils ist und einen "Entwickler" haben wir dann auch gleich bezahlt. Wär doch was, oder?
Ich freu mich drauf.

6 - Dein "tagelange Jammertiraden" da unter meinem Beitrag zu posten, - na, das gibt's dann geschenkt.

Alles Gute für Dich, und ...oh ja, ...und Gruß an Deine Mudder
Ben
Reply With Quote
  #16  
Old 12.06.2009, 06:31
BEN BEN is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: May 2009
Posts: 18
Default Tschau

Kaum zu glauben, halb sechs, ich fass es nicht.

Ich will hoffen, wenigstens ein Verständiger hat was aufgenommen,
wenn nicht, ein paar Stunden verplempert.

So, für mich war es das jetzt hier.

Trotz allem,
schöne Zeiten Euch allerseits

Ben
Reply With Quote
  #17  
Old 12.06.2009, 10:46
Botzi
Guest
 
Posts: n/a
Default

@Ben
die änderungen sind niht schlecht, dass wissen wir auch. wir arbeiten schon zu einiger zeit daran dem ganzen einen modularen aufbau zu geben. nur sind wir nicht komplett fertig. reconnect fehlt zb noch.
nur ändern sich schnittstellen mit der zeit. wenn du schon photoshop hernimmst, dann lass uns bitte genauso viel zeit wie die um stabile schnittstellen zu schaffen.

1) Ich hab durchaus auf deine vorschläge gepostet.

2) Stimmt bei unss nicht so ganz, sonst hätten wir nicht so viele user wünsche drinnen.


Sonst kann ich nur sagen wir haben/werden erweiterte maßnahmen getroffen das solche fehler nicht mehr auftreten.
Reply With Quote
  #18  
Old 12.06.2009, 14:15
borgelt borgelt is offline
Banned
 
Join Date: Mar 2009
Posts: 70
Default zur Ergänzung

eines verstehe ich hier nicht und wahrscheinlich ist es genau so, wie mit einem freund von mir.
kam neulich zu ihm, sah wie er jdownloader laufen hatte und er schwärmte, weil das programm so gut sei. dann hab ich ihn gefragt, was er damit runterlade und es waren so 1 bis 2 files am tag von irgendwoher.

ich gehe mal davon aus, daß das genau solche leute sind, die hier schreiben, daß jdownloader seit dem letzten großen gui-update ganz toll funktioniere.
ich persönlich bin da als häufiger nutzer (vielnutzer wäre übertrieben) ganz anderer meinung und kann, ob der vielen bugs nur den kopf schütteln.

immerhin habe ich mich nun entschlossen hier häufiger mal ein paar bugreports einzusenden, damit das programm schnell wieder benutzbar wird.

warum von den vielen entwicklern selber behauptet wird, daß das programm eigentlich fast 100% funktioniere, ist mir allerdings auch unklar.
wahrscheinlich nutzen die entwickler das programm selber gar nicht produktiv, ansonsten müßte man nicht ständig bei problemen auch noch beispieldownloads mit einsenden.
habt ihr selber zum testen nicht 5 verschiedene files auf jedem hoster in einer beispielqueue, die ihr erst erfolgreich heruntergeladen haben müßt, bevor ein neues update erscheinen darf?

ich glaube eher nicht, ansonsten gäbe es wohl gar keine updates mehr...
Reply With Quote
  #19  
Old 12.06.2009, 14:32
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Updates beinhalten Bugfixes, UserWünsche und Neuentwicklungen! Und ja ich benutze JD täglich ebenfalls mit mehreren mirror und co und es geht wunderbar! Daher brauchen wir ja auch richtige Bugreports um was zu fixen wenn etwas bei andren nicht richtig geht. Es gibt nunmal viel unterschiedliche Systeme und viele Bugs können erst im freien Umlauf gefunden werden, da auch teils das UserVerhalten und deren System eine wichtige Rolle hierbei spielen.

Kurz: Gebt normale Bugreports, dann können wir auch sinnvoll fixen
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #20  
Old 12.06.2009, 15:03
Sandy
Guest
 
Posts: n/a
Default

Was nützt so ein Programm, wenn man wirklich jeden Tag ewig dran rumfriemeln muss, um ein paar Links reinzukriegen, die Neuerungen rauszukriegen, die Bugs (die tagtäglich mehr werden) zu melden etc?

Ich hab weder die Zeit, noch die Nerven oder Lust darauf, mir jeden Tag den Stress anzutun, weil hier irgendwie immer alles mehr und mehr verschlimmbessert wird.

Ich möchte doch nur pro Tag meine paar Files von SJ reinhauen, ein paar DLCs von anderen Seiten, ein paar Direktlinks von dritten Seiten und saugen.

MEHR nicht!!!

Aber ich möchte nicht jeden Tag Stunde um Stunde mich mit immer neuen Problemen herumschlagen müssen.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 01:54.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.