JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 14.05.2024, 00:44
SquareSpeed SquareSpeed is offline
Modem User
 
Join Date: Dec 2020
Posts: 3
Default Ständig hohe CPU Auslastung - langsamer Download - filestore.to

Hallo liebe Community und Support Crew,

seit ungefähr jetzt zwei Wochen habe ich das Problem, dass Downloads über den OCH filestore.to nur noch sehr langsam gehen (~3 MB/s) und die CPU-Auslastung dabei immer konstant bei 100% liegt. Während dem Downloaden wird mein Computersystem also ziemlich ausgebremst und Multitasking wird zum Geduldsspiel. Ich nutze zwar immer noch Win7 und dies auf einem HP t610 Flexible ThinClient mit AMD T-56N CPU mit gerade einmal 2 Cores und nur 1,65 Ghz Taktfrequenz, jedoch ist bis vor ungefähr zwei Wochen das Downloaden von filestore.to immer mit der maximalen Geschwindigkeit des Servers möglich gewesen, was zuletzt so 20 MB/s betrug und in der Vergangenheit auch schon noch schneller war. Lediglich beim Entpacken von Split-Archiven ist meine CPU halt zu schwachbrüstig, um diese schneller zu entpacken als ~23 MB/s.

Meine nicht sicher wissende Vermutung ist, dass hier eventuell ein Problem mit dem Plugin für filestore.to vorliegen könnte. Oder liegt das eventuell daran, dass die CPU so viel damit zu tun hat eine Verschlüsselte Verbindung zu dechiffrieren? Hat sich hier eventuell etwas ohne meine explizite und wissentliche Aktion automatisch rekonfiguriert?

Mein Dank geht an die Entwickler, dass mittlerweile ein lange bestehender Bug verbessert wurde: Jetzt werden vermeintliche Split-Archive, welche nicht unbedingt auch welche sind, mit dem Namensmuster "The.Story.Of.My.Life.Part.1.MP4.rar" wenigstens trotzdem automatisch nach dem Download entpackt. Split-Archive erkennt man ja meist immer genau daran, dass diese beispielsweise auf "[...].part1.rar enden. Wenn also links vom letzten Punkt vor der Dateiextension nix mit ".part?" oder ".part??" oder ".part???" oder ".part????" steht sondern was wie ".MP4", ".MOV" oder ".MKV", dann ist davon auszugehen, dass sich ein im Dateinamen enthaltenes "Part 1" oder "Part n" auf den thematischen Dateiinhalt bezieht und nicht darauf, dass es sich bei dem Archiv um ein Split-Archiv handelt.

Danke im Voraus!
Reply With Quote
  #2  
Old 14.05.2024, 10:25
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,533
Default

Quote:
Originally Posted by SquareSpeed View Post
Oder liegt das eventuell daran, dass die CPU so viel damit zu tun hat eine Verschlüsselte Verbindung zu dechiffrieren? Hat sich hier eventuell etwas ohne meine explizite und wissentliche Aktion automatisch rekonfiguriert?
@SquareSpeed: Das hier. Filestore hat lange Zeit noch kein Https eingesetzt, aber seit Anfang Mai dann umgeschaltet, siehe https://board.jdownloader.org/showth...ight=filestore. Laut meiner Recherche untersttzt der AMD T-56N keine AES Beschleunigung und somit liegt hier das Nadelhr, da mehr und mehr Webseiten auch den Downloadtraffic auf Https umstellen und das einfach proportional der Downloadgeschwindigkeit mehr CPU braucht, bis dann die CPU das Bottleneck ist. Wenn du einen Http Download machst wirst du wahrscheinlich wenig CPU+hohe Downloadrate haben und bei entsprechenden Https Downloads hohe CPU+niedrige Downloadrate.

Empfehlung: Ein kleiner PI5 ist stromsparend und bietet genug Leistung(selbst Windows 11 on ARM luft 1A darauf) und hat Hardwaresupport fr AES, damit auch Https hier kein Problem darstellt. Dann einfach noch ne USB HDD/SSD dran und das Ganze im Netzwerk als Laufwerk freigeben und fertig ist die *Saugmaschine* Alternativ eben ein andres Hardwareupgrade, aber hier unbedingt auf AES Hardwaresupport Acht geben.
__________________
JD-Dev & Server-Admin

Last edited by Jiaz; 14.05.2024 at 10:29.
Reply With Quote
  #3  
Old 14.05.2024, 10:36
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,533
Default

Quote:
Originally Posted by SquareSpeed View Post
Mein Dank geht an die Entwickler, dass mittlerweile ein lange bestehender Bug verbessert wurde: Jetzt werden vermeintliche Split-Archive, welche nicht unbedingt auch welche sind, mit dem Namensmuster "The.Story.Of.My.Life.Part.1.MP4.rar" wenigstens trotzdem automatisch nach dem Download entpackt.!
Es gab in dem Bereich kleinere Optimierungen, aber JDownloader schaut hier bei .rar Dateien in die jeweiligen Header der Datei um zu Wissen ob es Single-/Multiplart Archiv ist. Ich vermute hier eine Optimierung im Unix/Split-Handling aufgrund der Nummer. Aber am Ende zhlt das es nun wie gewnscht funktioniert, so habe ich zumindest diesen Abschnitt verstanden
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #4  
Old 14.05.2024, 21:27
SquareSpeed SquareSpeed is offline
Modem User
 
Join Date: Dec 2020
Posts: 3
Default

@Jiaz: Vielen Dank für deine Erklärung bezüglich der Umstellung des OCH filestore.to von einer nicht verschlüsselten Verbindung auf eine verschlüsselte Verbindung. Ja, jetzt weiß ich, dass mein geliebter HP t610 Flexible ThinClient für diese Aufgabe ausgedient hat oder balb ausgedient haben wird. Ich möchte auch Danke sagen für die Empfehlung eines aktuellen Raspberry Pi5. Ich glaube ja selbst schon, dass die ARM Prozessortechnik der alten x86-Architektur überlegen ist, gerade dann, wenn es darum geht einen niedrigen Energieverbrauch bei einer überschaubaren erforderlichen Rechenleistung oder I/O-Leistung zu haben. Ein Raspberry Pi5 ist jedoch nicht die Lösung, welche mir vorschwebt. Weil mein geliebter ThinClient lief quasi 24/7 und wurde nicht nur ausschließlich als Saugstation verwendet, sondern ist obwohl der geringen Rechenleistung als Mädchen für alles oder als Universalcomputer benutzt worden. Freilich nicht für Gaming oder 4k-Videos, aber das Übliche: etwas Internet und E-Mail und auch gelegentlich etwas Office mit OpenOffice Writer und ebenfalls das Bereitstellen eigener Server-Dienste über beispielsweise das Remote Desktop Protocol oder FTP sind und waren damit problemlos möglich. Bei einem Raspberry Pi5 wird man mit dem guten alten und geliebten Windows 7 nicht weit kommen. Und Software, für die nur Binaries für x86 Prozessoren existieren wird darauf auch nicht laufen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Irgendwann vor Corona hatte ein Refurbisher welche von den HP EliteDesk 800 G1 USDT für einen sehr akzeptablen Preis im Angebot. Der wurde von mir quasi gekauft wegen "will haben(!)" - wenn du verstehst? Dieser Computer hat eine Core i5 CPU der vierten Generation mit 4 Kernen und ohne HyperThreading also nur 4 Threads. Die TDP dieser CPU liegt bei akzeptablen 35 Watt, weil es ein T-Modell ist. Klar verbraucht der ThinClient gerade einmal 20 bis 25 Watt komplett. Aber bei dem PC mit dem i5 werde ich wahrscheinlich die vierfache Leistung - wenn nicht noch mehr - bekommen und der Stromverbrauch wird wahrscheinlich gerade einmal das Doppelte im Durchschnitt betragen. Ich gehe hier von 25 bis 30 Watt im Idle-Mode aus und vielleicht so 60 Watt unter Volllast. Das ist verschmerzbar, wenn man bedenkt das so etwas wie ein Luftentfeuchter bereits 400 Watt zieht, eine schön helle LED-Beleuchtung für einen Raum auch bereits 25 Watt zieht und eine Fritz-Box auch bereits 20 bis 25 Watt und mehr ziehen kann. Wenn dieser PC noch läuft, dann hätte ich noch etwas Reserve-CPU-Power für andere weitere Dienste nebenher wie beispielsweise P2P-Software.

Hier, wo ich wohne, soll noch dieses Jahr schnelles Glasfaserkabel im ganzen Ort verlegt werden. Der Glasfaser-Anbieter wirbt mit Anschlüssen für Verbraucher mit (via Option) bis zu 1 Gbit/s in beide Richtungen für monatlich unter 99 Euro. Da kann ich mir ja auch mal überlegen, ob ich da mitmachen möchte. Ich hab bisher halt über P2P-Software immer nur festgestellt, das obwohl beispielsweise bei einem Torrent noch genügend andere Leecher vorhanden sind, die mögliche Upload-Bandbreite nur selten ausgeschöpft wird. Hat man beispielsweise 50 Mbit/s Upload-Bandbreite, so entspricht dies bis zu 6 MB/s in Senderichtung, allerdings liegt dann die tatsächliche Sende-Rate oft bei unter 3 MB/s, was ja nicht mal der Hälfte vom maximal möglichem entspricht. Vielleicht ist das auch eine Angelegenheit, welche ihre Ursache in jeweils der entsprechenden Client-Software veranlagt hat. Da habe ich keine Ahnung.
Reply With Quote
  #5  
Old 15.05.2024, 13:18
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,533
Default

@SquareSpeed: Der Intel Core i5-4570S (im HP EliteDesk 800 G1 USDT) hat AES-NI und somit AES Hardwareuntersttzung! Im gleichem Atemzug wrde ich das Update/Upgrade auf Windows10 empfehlen. Gerade wichtige Browserupdates auf Windows 7 sind ja auch (bald) nicht mehr verfgbar. Also bei Http Downloads (Hoster) wirst du die Leitung, auch eine 1Gbit/s, auslasten knnen, je nachdem welche Hoster und ob Multihoster/Premium Accounts in Verwendung sind, da oftmals nur *zahlende* Kunden Highspeed bekommen. Ich gurke hier mit max 70Mbit/s dahin und Glasfaserausbau wurde leider aktuell auch erstmal auf Eis gelegt :( Daher *Neid*!

Windows on ARM hat eine erstaunlich gute X64/X86 Emulation, sprich bisher liefen eigentliche alle Programme ohne Probleme, mag aber natrlich nicht fr alle Anwendungen gelten. Bin bisher sehr zufrieden mit Preis/Leistung.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 22:11.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.