JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Closed Thread
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 18.08.2015, 14:43
MaddinR
Guest
 
Posts: n/a
Default Benöitigt JDL 2 eine bestimmte Unrar-Version auf Raspian-Jessie?

Moin liebe Leuts

Ich habe ein kleines Problem mit dem automatischen Entpacken der fertiggestellten Downloads durch JDL 2.... er tuts leider nicht mehr, seitdem ich meinen Raspberry Pi upgedated habe.... vom älteren
RPi Modell B+ mit Raspian Wheezy und JDL1 auf den neueren
RPi 2 mit Raspian Jessie und JDL2.

Ich habe jetzt verschiedene Unrar-Versionen kompiliert und installiert, Die Vers. 5.0.1, Vers. 5.2.7 und jetzt zuletzt sogar die aktuelle 5.3.2 speziell für den RasPi kompiliert und installiert. Und alle Versionen entpacken mein Paket vom Terminal aus gestartet einwandfrei und ohne Probleme. Aber JDL2 mag diese unrar's wohl allesamt nicht. Er erkennt oder findet anscheinend den installierten Unrar nicht. Interessanterweise funktioniert das Entpacken auf einem anderen Linux-PC mit dem auf gleicher Weise installierten unrar problemlos.

Obwohl unter Einstellungen das Entpacken aktiviert ist, steht unter Paketeigenschaften auf der Downloadseite der Hinweis (in hellgrau) "Automatisches Entpacken deaktiviert". Und es lässt sich auch nicht aktivieren. Gehe ich dann zum testen oben übers Menü->Extras-Datei entpacken , findet er unter "unterstützte Formate" diese RAR-Files auch nicht... es sieht so aus, als würde er meinen "/usr/bin/unrar" nicht kennen oder nicht finden. Hat jemand eine Idee, was ich zur Problemlösung machen könnte?

Danke für ein bisschen Hilfe.

mfg
Maddin
  #2  
Old 18.08.2015, 14:53
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 67,320
Default

JD benötigt kein UNRAR. Wir nutzen 7zipjavabinding und diese müssen speziell für OS/CPU/BITNESS compiled sind.
Für den RPI(B/2) ist das schon alles fertig und läuft Out-of-the-Box.
Bitte mal ein Logfile geben. Einach den Logs Ordner zippen und an support@jdownloader.org schicken, dann kann ich dir sagen, warum es der Entpacker nicht mehr tut.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
  #3  
Old 18.08.2015, 14:54
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 67,320
Default

JD wurde aber nicht von ner Windows Maschine rüberkopiert, oder?
__________________
JD-Dev & Server-Admin
  #4  
Old 18.08.2015, 21:46
MaddinR
Guest
 
Posts: n/a
Default

Moin Jiaz

Ich habe gerade ein Log-File (hoffentlich das richtige) gesendet. Für mich ist der Fehler dort erkennbar.... zumindest scheint dort was faul zu sein. Allerdings weiss ich keinen Rat zur Lösung.

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
JD wurde aber nicht von ner Windows Maschine rüberkopiert, oder?
Tja....... was soll ich sagen... ?... war natürlich keine Windows-Maschine, aber ein anderer Linux-Rechner. Ich mache das aber schon seit 1-2 Jahren *so*. Bisher....ich starte den alten JD 1 vom Server auf meinem Jessie-Desktop, stell die Downloads ein, beende JD und starte den gleichen JD 1 (auch vom Server) vom RasPi, um den dann in aller Ruhe die Downloads machen zu lassen.

Das gleiche habe ich jetzt mit dem JD 2 gemacht. Downloads auf meinem Jessie-Desktop mit vernüftigem GUI-Tempo eingestellt, JD 2 beendet, erneut auf dem RasPi 2 gestartet, und der rennt dann sofort mit den Downloads los. Der Vorteil ist eben, dass ich nicht meinen Rechner mit 150 Watt laufen lassen muss, sondern nur die 2 Watt vom RasPi verbrenne.... und der hat das eigentlich immer echt prima gemacht. Wenn das das Problem ist und möglicherweise unerlaubtes Anwenden... das wäre echt schade.

Tja... bisher hatte ich eben gedacht, weils Java ist, isses Plattformunabhängig und lediglich für die Verwendung eines "Fremdprogrammes" (unrar) braucht es die spezielle SoC-Variante.

vg, Maddin

Last edited by MaddinR; 18.08.2015 at 21:54.
  #5  
Old 19.08.2015, 09:16
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 67,320
Default

Da liegt das Problem
Wenn du JD auf nem X86 Installierst, dann hast du die Entpacker Libs für X86_Linux.
Die funzen natürlich NICHT auf nem ARM

Lösung:
Core.jar Löschen und JD updated sich selbst und installiert die korrekten Libs für deine Umgebung.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
  #6  
Old 19.08.2015, 12:29
MaddinR
Guest
 
Posts: n/a
Default

Moin Jiaz

Danke! Das hat perfekt geklappt Ich habe Spass, das es wieder funktioniert. Allerdings habe ich die core.jar nicht gelöscht, sondern sie nur nach Core_X86_64.jar.SIK umbenannt und die neue zusätzlich nach Core_ARM.jar.SIK kopiert.

Würde das funktionieren, wenn ich mal auf meinen Desktop ausweichen möchte, die passende SIK vorübergehend einfach nach Core.jar zu kopieren und damit quasi einen SoC-Switch zu erreichen? Oder ist das ein absolutes NoGo?

vg, Maddin
  #7  
Old 19.08.2015, 13:11
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 67,320
Default

Core.jar löschen verursacht lediglich ein Update/Installation der nötigen Libs.
Die entscheidendten Dateien sind im libs Ordner. Dort liegen libsevenzip für Windows/Linux/Arm usw. Einfach dort die Dateien von Windows/Linux mergen
__________________
JD-Dev & Server-Admin
  #8  
Old 20.08.2015, 11:02
MaddinR
Guest
 
Posts: n/a
Default

Moin Jiaz

Nur ein kurzes Feedback.... auch dein letzter Rat funktioniert bestens....:thumbup: Danke!

vg, Maddin
  #9  
Old 20.08.2015, 11:08
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 67,320
Default

Danke fürs Feedback
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Closed Thread

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 05:40.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.