JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 06.03.2015, 17:25
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default Archive direkt auf NAS downloaden und dort entpacken oder nur dorthing entpacken?

Hallo,
da der Transfer von 50GB auf die NAS ja schon eine Weile dauert, würde ich gerne von euch wissen, mit welcher Methode man den heruntergeladenen Film am schnellsten auf seiner NAS entpackt hat?
  • Variante 1: Download mit JDownloader auf lokales Laufwerk C: und von dort aus automatisch auf die NAS entpacken lassen \\NAS\share
  • Variante 2: Downoad mit JDownloader direkt auf die NAS \\NAS\share und dann dort automatisch entpacken lassen.

Eigentlich sollte man denken, denken, dass Variante 2 die schnellere sein sollte. Aber wenn man ein bisschen nachdenkt vielleicht doch nicht. Denn bei Variante 2 werden ja alle Archive direkt auf die NAS gespeichert und müssen dort erst mal entpackt werden. Für das Entpacken müssen ja eigentlich die Daten aller Archive erst wieder über das Netzwerk zurück zum Rechner geschickt werden, werden hier entpackt und die entpackten Dateien müssen wieder über das Netzwerk zurück auf die NAS geschickt werden. Deshalb ist Variante 1 vielleicht doch die schnellere, da das Archiv direkt lokal geöffnet wird und nur die entpackten Daten übers Netzwerk auf die NAS geschickt werden müssen.

Oder irre ich mich? Was denkt ihr bzw. was könnt ihr empfehlen?

Die Dateigröße der entpackten Dateien entspricht fast der des Archives. Kompressionsrate ist also sehr gering, falls das eine Rolle spielt.
Reply With Quote
  #2  
Old 06.03.2015, 17:33
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

1.) schneller: von schneller lokaler platte auf langsame entferne
2.) langsam!!!: von langsamer entfernter platter auf langsame entfernte platte (gut 2-3 mal die zeit von 1)

Warum nicht gleich direkt auf NAS Downloaden? Also JDownloader auf der NAS installieren
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #3  
Old 06.03.2015, 18:05
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
Warum nicht gleich direkt auf NAS Downloaden? Also JDownloader auf der NAS installieren
Wäre schon eine gute Idee! Aber ich hab für meine Synology DS215j nur so eine App "Download Station" gefunden und das kannst vergessen, wenn du den genialen JDownloader gewohnt bist! Leider.

Oder gibts für meine NAS wirklich eine offizielle JDownloader Version?
Reply With Quote
  #4  
Old 06.03.2015, 18:34
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

Sofern deine NAS Java kann und a weng RAM (mind 128) dann spricht da wenig dagegen
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #5  
Old 06.03.2015, 18:36
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Java hat sie und 512 MB RAM.
Aber ist das eine offizielle App von euch oder so ne Kommandozeilen-Flickerei?
Reply With Quote
  #6  
Old 06.03.2015, 18:53
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

Es gibt bisher nur Kommandozeilen-Flickerei Können schlecht offizielle Apps basteln ohne das wir alle NAS vor Ort rumstehen haben Aber hier https://board.jdownloader.org/showthread.php?t=57446 gibt es genug Hilfe
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #7  
Old 07.03.2015, 00:55
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Hey Jiaz,
vielen Dank für diesen Tipp! Läuft schon problemlos auf meiner Synology DS215j!
Geniale Idee - aber leider gibt es ein ABER ...
Das wäre nun also Variante 3: JDownloader läuft direkt auf der NAS und die NAS selbst entpackt die Downloads direkt auf die NAS. Guter Ansatz, aber leider ist das Entpacken extrem langsam, da die Hardware der meisten Heimanwender NAS nicht gerade auf Rechenpower ausgelegt ist, welche zum Extrahieren benötigt wird. Das ist sehr schade, denn sonst würde das wirklich perfekt funktionieren. Aber zum Beispiel mit meiner NAS ist Variante 2 schneller als Variante 3 und wahrscheinlich sogar Variante 1 :(
Oder wie denkst du darüber?
Reply With Quote
  #8  
Old 07.03.2015, 09:58
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

Variante 1 wird wesentlich schneller sein als Variante 2, gerade weil der Netzwerkflaschenhals dazwischen ist. Aber dann dauert das Entpacken halt a weng länger, who cares
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #9  
Old 07.03.2015, 10:33
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Habs jetzt gerade mal mit einem 620 MB Archiv probiert:

Variante 1: 12 Sekunden, bis die Daten entpackt auf der NAS sind.
Variante 2: 24 Sekunden, bis die Daten entpackt auf der NAS sind.
Variante 3: 58 Sekunden, bis die Daten entpackt auf der NAS sind.

Da erkennt man schon sehr deutliche Unterschiede und das bereits bei einem so kleinen Archiv. Auf ein 50GB Archiv hochgerechnet würde die NAS dann knapp 80 Minuten zum Entpacken benötigen. Die Variante 1 grob hochgerechnet würde nur ca. 14,5 Minuten benötigen, bis die Daten entpackt sind (ca. 3 Minuten) und auf die NAS kopiert sind (ca. 10,5 Minuten).

Für Downloads, die irgendwann in der Nacht vor sich dahinlaufen und dann gemütlich entpackt werden ist das ja eine sehr komfortable Sache, wenn der JDownloader direkt auf der NAS läuft. Wenn man allerdings etwas dringend auf der NAS benötigt ist das eigentlich die schlechteste Variante, deshalb verstehe ich nicht ganz, warum du mir das als Variante vorgeschlagen hast, obwohl du meine Frage ja verstanden hast

Ich habe zwar ein Heimanwender-/Einsteiger-NAS (Synology DS215j), denke aber nicht, dass die Hardware für ein NAS jetzt außergewöhnlich schlecht oder unterdimensioniert wäre (CPU: MARVELL Armada 375 88F6720, Dual Core 800 MHz, 512 MB DDR3). Aber mir ist schon klar, dass die Dinger keineswegs mit einem MacBook Pro mithalten können, was die Rechenleistung betrifft und im Normalfall ja auch nicht benötigen.

Last edited by mensa; 07.03.2015 at 10:43.
Reply With Quote
  #10  
Old 07.03.2015, 10:40
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

Ich hab das "es muss schnell" gehen irgendwie übersehen
Aber wie ich geraten habe, ist Variante 1 indeed das schnellste.
Was für ne CPU hat deine NAS denn? Evtl kann man tweaken indem du den Extraction buffer hochschraubst (je nachdem was deine NAS an ram hat) zb statt 2000 default so 20000 oder 50000
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #11  
Old 07.03.2015, 10:47
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Ok, hab ich mir schon fast gedacht. (Aber wenn die Popcorn schon heiß sind, muss es manchmal schnell gehen)
Ich hätte jetzt meinen letzten Post mit den Daten der NAS ergänzt. Was denkst du macht Sinn bei den Einstellungen?
Ich finde leider keine Einstellung "Extraction Buffer" auf my.jdownloader.org - oder kann man den Wert dort nicht ändern?
Reply With Quote
  #12  
Old 07.03.2015, 10:53
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

versuch mal 50000 bei extraction buffer
und priority bei extraction auf high
evtl hilft das ein wenig?
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #13  
Old 07.03.2015, 11:09
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

In der Advanced Config auf my.jdownloader.org ist der einzige Buffer, den ich angezeigt bekomme der "General - Max Buffer Size". Wo finde ich den Extraction Buffer?
Reply With Quote
  #14  
Old 07.03.2015, 11:12
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 80,466
Default

JA das ist er , Sorry, hatte noch ne ältere Variante im Kopf
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #15  
Old 07.03.2015, 13:03
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Auf 500000 konnte ich es setzen, aber dann hat der JDownloader nicht mehr funktioniert, weil der Hauptspeicher voll war. Mit 200000 habe ich es jetzt nochmal probiert und das hat leider gar keine Verbesserung gebracht :(
Wieder knapp 1 Minute für 620 MB entpacken.
Reply With Quote
  #16  
Old 07.03.2015, 15:36
oEFLKQzikCqw oEFLKQzikCqw is offline
JD Legend
 
Join Date: Mar 2012
Posts: 1,781
Default

Dein Problem beim Entpacken sind nicht zu kleine Pufferspeicher (Wobei der Vorschlag von 50 MB und nicht von 200 o. 500 MB aus ging. Da wundert mich dann Hauptspeicher voll gar nicht.), sondern die schwache Rechenleistung deines NAS. Möglicherweise ist das NAS bezüglich IO-Durchsatz auch am Limit (Hint: JD lädt gleichzeitig mehrere Dateien parallel, und entpackt die dann auch noch. Das alles gleichzeitig auf der selben Platte/RAID-Set.)
Reply With Quote
  #17  
Old 07.03.2015, 15:44
mensa mensa is offline
JD Adviser
 
Join Date: Nov 2012
Posts: 106
Default

Naja, dann denk ich mal ist so eine Synology keine passende Plattform um den JD laufen zu lassen.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 13:09.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.