JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 24.10.2016, 22:20
gibraltar gibraltar is offline
Super Loader
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 28
Default Feedback zu jDownloader 2 headless mit Raspbian 16.04 auf Banana Pi M3

Vorweg: Ich hoffe stark, dass ein Feedback als Thread in Ordnung geht, da ich leider kein passendes Unterforum für das Setup gefunden habe, außer diversen Installations Threads.

Nun möchte ich ein Feedback nach einer Woche Dauerbetrieb des jDownloaders 2 im headless "Modus" auf meinem Banana Pi M3 mit Raspbian (Jessie, Kernel Version 3.04), angesteuert per Web Interface, geben:

Alles läuft tadellos! Die kleine Platine läuft hervorragend zusammen mit jDownloader 2 im headless Modus. Gespeichert wird auf eine alte SSD dank SATA Port, womit jDownloader 2 keine Probleme hat. Bin extrem überrascht, wie performant das Zusammenspiel klappt. Per Zeitplaner konnte ich auch Zeiten angeben, wann der jDownloader anlaufen "darf" und wann nicht. Zudem nutze ich MyJdownloader als empfohlenes (wohl auch einziges, unterstütztes) Interface. Leider ist die Performance erschreckend schlecht, gibt es hier Browser/System Empfehlungen?

Die Installation verlief extrem einfach. Wohl meine einfachste Erfahrung bisher mit Linux und einer speziellen Anwendung bei der Installation, der Handhabung einer Anwendung selbst und der eigenständigen "Selbsterhaltung des Ökosystems". Java installiert, jDownloader 2 installiert, Script geschrieben für den Start des headless' Modus - fertig. Kein Handgriff mehr.

Heute kam anscheinend ein Update und ich bekam die Nachricht für das Update über das Web-Interface. Zuerst hatte ich Angst, dass danach der Prozess tot ist und manuell neu gestartet werden musste - dem war aber nicht so. Dem Update per Web-Interface die Erlaubnis gegeben und nach einigen Augenblicken war das Web Interface wieder erreichbar und der Prozess auf meinem Banana Pi war wieder da.

Fazit: Es ist möglich, mit extrem geringen Ressourcen den jDownloader 2 zu betreiben und als Download Manager zu nutzen.

Ich ziehe meinen virtuellen Hut, ihr habt mir damit eine sehr einfache, jedoch extrem nützliche Möglichkeit gegeben, um Dateien herunterzuladen. Und es hat viel Spaß gemacht, das kleine "Ökosystem" einzurichten, weil es im Endeffekt sehr einfach ging und bisher stabil läuft.

Edit: Überschrift sollte 3.4 als Kernel-Version stehen. War noch im Kopf bei Ubuntu 16.04 mate. Sorry!

Last edited by gibraltar; 24.10.2016 at 22:23. Reason: Version
Reply With Quote
  #2  
Old 25.10.2016, 08:25
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Vielen Dank für das ausführliche Feedback

Zur Performance von MyJDownloader:
-Welcher Browser? WLAN/LAN/Mobile? Direct-Mode in Verwendung? Welchen Router hast du?
-Wieviel Heap hast du dem JDownloader gegeben? Das steht im Webinterface in den Einstellungen unten bei den System-Infos.
-Welche Java Version? Oracle ist wesentlich performanter als OpenJDK. ZeroVM solltest du nichtmal anschaun, die ist Faktor 80-100 mal langsamer.

Evtl möchtest du ja das Script zum Starten teilen, dann hätten auch andre was davon

Welche Distro hast du verwendet?

PS: JD läuft sogar auf noch *kleineren* Systemen Zb dem RaspPi1 oder NAS mit nur 256MB Ram Natürlich darf man dann keine Wunder mehr erwarten
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #3  
Old 25.10.2016, 18:42
gibraltar gibraltar is offline
Super Loader
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 28
Default

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
Vielen Dank für das ausführliche Feedback

Zur Performance von MyJDownloader:
-Welcher Browser? WLAN/LAN/Mobile? Direct-Mode in Verwendung? Welchen Router hast du?
-Wieviel Heap hast du dem JDownloader gegeben? Das steht im Webinterface in den Einstellungen unten bei den System-Infos.
-Welche Java Version? Oracle ist wesentlich performanter als OpenJDK. ZeroVM solltest du nichtmal anschaun, die ist Faktor 80-100 mal langsamer.

Evtl möchtest du ja das Script zum Starten teilen, dann hätten auch andre was davon

Welche Distro hast du verwendet?

PS: JD läuft sogar auf noch *kleineren* Systemen Zb dem RaspPi1 oder NAS mit nur 256MB Ram Natürlich darf man dann keine Wunder mehr erwarten
Hallo,

Zum Skript:

das Script werde ich eventuell teilen, wenn ich das mit den Rechten in Ordnung gebracht habe sowie dem Pfad zum jDownloader. Ist ja nicht immer der Standardpfad, also müsste eine Anleitung zum Pfad auch dazu gehören. Das eigentliche Problem ist: Derzeit wird alles als root ausgeführt, was je nach Nutzertyp fatal sein kann und ich nicht als Verursacher ausgemacht werden möchte, falls ein Nutzer durch mein Skript eventuelle Schäden bei sich selbst anrichtet. Normalerweise sollte man ja beispielsweise in meinem Fall als "nutzer@banana-pi" alles machen können. Dies funktioniert aber dann nicht beim Starten und dann hat das ganze keinen Sinn. Also führe ich alles lokal als root aus, da ich mit dem Risiko selbst zurecht kommen kann/muss. Der Rest macht ja dann jDownloader selbst, also als Prozess im Hintergrund zu laufen ohne eine 2. Eingabe und selbst bei geschlossenen Terminals läuft er ja weiter. Den Rest kannst ja alles über MyJdownloader steuern.

Zur Distro:

Distro ist wie erwähnt Raspbian Jessie (Kernel 3.04) für den Banana Pi M3, 32-Bit Architektur. An dem Image wurde vor der Installation nichts geändert.

Das kleine Ding hat ja Power ohne Ende, jDownloader 2 läuft mit nicht einmal 25% der CPU Last wenn Downloads derzeit durchgeführt werden. Im Idle keine 2% als ausführender Prozess. Da brauch auf 24h gerechnet der xrdp-Client mehr Leistung.


Zu MyJdownloader:

Derzeit habe ich den aktuellsten Firefox 64-Bit auf Windows 7 in Verwendung, sowohl auf Laptop unterwegs als auch @Home auf meinem Desktop. Bei beiden habe ich Probleme mit der Performance bis hin zum totalen Freezing der einzelnen Firefox Instanzen. Ursache kann nur das Web Interface sein, da ich es auch komplett ohne Plug-Ins und nackter Firefox Version getestet habe. Alle Versionen waren stabil und die eigentlichen Versionen für den Normalnutzer, keine Nightlys, Betas, Alphas oder ähnliche semi-finale Versionen.

Dabei könnte die Anzahl der Links, also entsprechende Menge an Übertragungen, das Problem sein. Daheim ist alles 100% angebunden über Kabel und W-Lan ist nur für das Smartphone und das Tablet, das man nie benötigt, frei. Bin großer Fan der MAC-Adressen Filterung. Jedoch könnte hier ja das Internet das bottleneck für die Übertragung sein (16.000er DSL mit 1mbit/s Upload, Danke Annex-B), wobei ich dann die Freezes der Firefoxes nicht verstehe, besonders Lokal. Die müssten ja dann eigentlich nur warten und nicht einfrieren, richtig?


Zum Banana Pi selbst:

Dazu noch ein Log, falls einmal hereinschauen möchtest (die neuesten Logs zusammengefasst mit Update):
I need support! This is my log id: jdlog://2394781887641

Und weiterführend poste ich für dich einfach mal das Log für das Feedback mit allen Informationen:

Spoiler:

-- REMOTE SYSTEM -------------------------------------------
OS: Linux (LINUX 32Bit) (arm 32Bit)
JAVA: 1.8.0_65-b17 (32Bit) (headless)
Oracle Corporation
Java HotSpot(TM) Client VM
JAVA HEAP: 43.06 MB / 57.69 MB / 259.52 MB
STARTUP TIME: 20h 29m 48s (startup time: 24.10.16 21:49)

[STORAGE INFORMATION]
/: 9017810944 / 15318220800
/media/pi/disk: 92308123648 / 118146768896
/boot: 50167808 / 268152832



Java sollte eure mitgelieferte Version sein soweit ich das verstanden habe, also von Oracle. das SDK war nur vorübergehend für die Installation nötig ist und danach laut diverser Quellen nicht mehr von jDownloader genutzt wird, wobei hier immer gefährliches Halbwissen herum läuft.

Falls der heap nicht passt, >welchen< Parameter müsste ich >wo< anpassen? Momentan sind 6% in Nutzung, also wäre noch "plenty memory" verfügbar.

Sind wohl diese oder?
Quote:
-Xms<heap size>[g|m|k]
-Xmx<heap size>[g|m|k]

Zu den anderen Systemen: Ich habe mal etwas von einem nano Pi gelesen. Das wäre wohl eine Software und vor allem technische Herausforderung. Passen würde der in eine kleine Jägermeisterflasche
Reply With Quote
  #4  
Old 26.10.2016, 10:13
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Script:
Einfach einen User anlegen und dann via su -c "commando" User im Skript den JDownloader als User ausführen und nicht als Root Vorher dran denken mit chown -R user:group /pfad den Eigentümer zu korrigieren

MyJDownloader:
Wieviel Links hast du im JDownloader oder ist das Unabhängig von der Anzahl?
Ist das immer so Schlimm oder nur im WLAN/Mobile? Ein derartiges Problem kennen wir nicht. Kannst du das Reproduzieren? Wenn ja, würden wir uns das gerne mal via Teamviewer anschauen wollen (einfach ne E-Mail an support@jdownloader.org schicken)

Du solltest mehr Speicher zuweisen
einfach zusätzlich den Parameter -Xmx512m oder -Xmx1g
also zum Beispiel
java -Xmx1g -jar JDownloader.jar

Auf NAS und Embedded bringt JDownloader kein Java mit, das ist das vom System. Oracle passt aber.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #5  
Old 26.10.2016, 18:18
gibraltar gibraltar is offline
Super Loader
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 28
Default

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
Script:
Einfach einen User anlegen und dann via su -c "commando" User im Skript den JDownloader als User ausführen und nicht als Root Vorher dran denken mit chown -R user:group /pfad den Eigentümer zu korrigieren

MyJDownloader:
Wieviel Links hast du im JDownloader oder ist das Unabhängig von der Anzahl?
Ist das immer so Schlimm oder nur im WLAN/Mobile? Ein derartiges Problem kennen wir nicht. Kannst du das Reproduzieren? Wenn ja, würden wir uns das gerne mal via Teamviewer anschauen wollen (einfach ne E-Mail an support@jdownloader.org schicken)

Du solltest mehr Speicher zuweisen
einfach zusätzlich den Parameter -Xmx512m oder -Xmx1g
also zum Beispiel
java -Xmx1g -jar JDownloader.jar

Auf NAS und Embedded bringt JDownloader kein Java mit, das ist das vom System. Oracle passt aber.
Hi,

Danke für die Antworten. Werde das mit dem Skript über das Wochenende testen.

Zu den Links: Alles mit einer kabelgebundenen Verbindung. Ein Paket hatte 800 Links, das andere 700 Links. Denke bei so etwas ist die magische Grenze. Hat aber der normale jDownloader auch. Bei 40.000+ Links habe ich regelmäßig 50% und höhere CPU Auslastung mit kompletten Freeze des jDownloaders ohne Rückmeldung. Musste dann die Pakete mit 600+ Links auslagern als DLC. Danach ging es normal wie immer. Kann mir da nur die Tiefe der Links darunter vorstellen, dass hier einfach die Grenze der jeweiligen Programmierung erreicht wird, der Autospeicherung oder wo auch immer. Mir fehlt da wirklich der Blick hinter die Kulissen, um EINE Ursache festzustellen. Hier ist wahrscheinlich ein High-End Problem vorhanden.

Reproduktion ist schwer, da wie gesagt das Problem nicht immer und meist bei Lust und Laune stattfindet.

Momentan hab ich nur ein Paket, das mehr als 5 Links hat und bei 784 Links steht. Es funktioniert derzeit.


Aber lassen wir das einmal sitzen. Ich versuche, den höheren Speicher einzustellen. Der MyJdownloader funktioniert ja ansonsten wunderbar.

Last edited by gibraltar; 26.10.2016 at 18:24.
Reply With Quote
  #6  
Old 26.10.2016, 18:34
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Meinst du jetzt das Webinterface oder den JDownloader mit Freeze?
Bitte dem JDownloader einfach mehr Speicher geben, zb 512m oder1g.
256mb ist schon a weng arg *knapp* für 40k Links :p Ich kenne JDownloader Installationen mit 2 Mio Links
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #7  
Old 26.10.2016, 20:01
gibraltar gibraltar is offline
Super Loader
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 28
Default

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
Meinst du jetzt das Webinterface oder den JDownloader mit Freeze?
Bitte dem JDownloader einfach mehr Speicher geben, zb 512m oder1g.
256mb ist schon a weng arg *knapp* für 40k Links :p Ich kenne JDownloader Installationen mit 2 Mio Links
Ich meinte beide. Die 40k hat mein jDownloader auf meinem normales System (Desktop). Dem Banana Pi würde ich das nie zutrauen um ehrlich zu sein.

Da fällt mir ein: Muss man dem normalen jDownloader in WIndows auch einen manuellen Heap zuteilen? Weil DAS hab ich noch nie gemacht und noch nie daran gedacht. Das würde auch einiges erklären...

Immer vom DAU ausgehen


Edit: Der jD auf dem Banana Pi hat nun 1GB Speicher bekommen. Läuft einen Tick besser im Web-Interface. Werde das mal beobachten und ggf. reporten, falls sich wieder ein Freeze einhängt.

Last edited by gibraltar; 26.10.2016 at 21:00.
Reply With Quote
  #8  
Old 27.10.2016, 09:07
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Selbst dein kleiner BPi schafft locker 40k und mehr Links. Rein nur der Speicher muss halt entsprechend dimensioniert sein
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #9  
Old 27.10.2016, 18:50
gibraltar gibraltar is offline
Super Loader
 
Join Date: Aug 2016
Posts: 28
Default

Quote:
Originally Posted by Jiaz View Post
Selbst dein kleiner BPi schafft locker 40k und mehr Links. Rein nur der Speicher muss halt entsprechend dimensioniert sein
Also lag daran wahrscheinlich die Einbußen in der Performance? Die jD Instanz auf dem BPi läuft seit gestern Abend konstant durch und ist weiterhin ansprechbar ohne Freezes. Wird wohl an dem geringen Speicher gelegen haben.

Ich bedanke mich zutiefst für deine sehr individuelle Hilfestellung, die ich so nicht erwartet habe. Dabei weiß ich es sehr zu schätzen, da bestimmt minütlich deine Hilfe woanders benötigt wird.
Reply With Quote
  #10  
Old 28.10.2016, 08:50
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 66,134
Default

Nix zu Danken Bin ja sehr über Feedback/Erfahrungsberichte bzgl Embedded Devices dankbar
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 18:00.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.