JDownloader Community - Appwork GmbH
 

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 02.08.2016, 12:22
Anonymos Anonymos is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 19
Question Unsolved: JD2 lädt über VDSL wärend Browser etc. über 120Mbit-Kabel im Internet sind.

Situation.

Neues Kabel in der Garage da die Telekom wenn sie ein Netz erhält (z.B. von Telefonica) alle alten VDSL50-Ports die nicht die volle Geschwindigkeit erreichen können heimlich herunter setzt. Auch ohne Wissen des Netzbetreibers (z.B. 1und1) und des Kunden. Sie wollen so 50er-Ports (es gibt Leute die behaupten es gäbe keine Ports, nur Dämpfungswerte, aber 1und1 sagt in einer email wörtlich, es wären keine 50er-Ports mehr frei) wieder frei bekommen, wenn gerade keine da sind. In der Hoffnung dass der Kunde es eh nicht merkt. Im Telekomforum hat das scheinbar auch einer der Telekomkunden erlebt. von VDSL100 auf VDSL50 umgeschaltet.

Nun also Kabel mit 120Mbit.
Da die Enddose direkt auf der Montageplatte montiert wurde (also kürzeste Strecke, kein Billigkabel, bzw. Koax unbekannten Alters bzw. Zustandes), und die FB6490 mit Zurrgurt darüber in der Garage unter der Decke, habe Ich erst mal das einzige lange Netzwerkkabel von dort durch den Keller und wieder im Wohnzimmer rauf zur alten FB7390 geführt. In die 7390 in einen normalen LAN-Port.
Dann habe Ich auf der 7390 DHCP deaktiviert. Das VDSL25-Internet der 7390 wird noch für VoIP benötigt bis die Nummern in ca. 6 Monaten portiert werden.

Die Browser auf dem PC nutzen auch sofort 120Mbit-Kabel, aber JD2 nutzt immer noch das alte VDSL25.
Wie kommt das?
Wenn Ich aktuell schnell laden will, muss Ich das Kabel zur 6490 aus der 7390 ziehen, und direkt in den PC stecken.
Damit sind aber auch alle anderen Verbindungen zum PC weg. Sat-Receiver (keine Aufnahme und Wiedergabe) etc..

Last edited by Anonymos; 07.08.2016 at 18:59.
Reply With Quote
  #2  
Old 02.08.2016, 13:11
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

JDownloader 2 nimmt by default den default-Gateway des Systems. Also entweder hast du im System beide Netze irgendwie komisch/falsch eingebunden oder du hast im JDownloader an den Verbindungseinstellungen was geändert.
Das einfachste wäre du verbindest Kabel/VDSL in dein Netzwerk, gibst aber unterschiedliche IP Ranges. Dann lässt du deinen PC eine Verbindung in beide Netze aufbauen und in den Verbindungseinstellungen des JDownloader kannst du dann angeben das beide Netze verwendet werden sollen oder für welchen Anbieter welches Netz und und und....

Evtl hast du aber auch nur an der FritzBox einstellungen vertauscht bzw den Port auf 100Mbit limitiert oder oder.

Kurz: Es liegt an deinem Setup und nicht an JDownloader
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #3  
Old 02.08.2016, 13:12
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

Wenn du den Aufbau des Netzes mal etwas skizieren könntest, dann kann ich bessere Hilfestellung beim Einrichten des Netzes für beide ISPs gleichzeitig leisten.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #4  
Old 02.08.2016, 13:20
Anonymos Anonymos is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 19
Default

Das hatte Ich extra gemacht.

Alle Geräte inkl. der Kabel-Fritzbox hängen an der alten VDSL-Fritzbox.
DHCP in der VDSL-Fritzbox deaktiviert, damit die an der VDSL-FB angeschlossenen Geräte sich Internet von der Kabel-Fritzbox holen.
Reply With Quote
  #5  
Old 02.08.2016, 14:17
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

Könntest du bitte das ganze etwas Skizieren (Bild machen) und dort evtl auch die Netze (IP Ranges) eintragen?

Ich würde dir nen Switch empfehlen. Daran schließt du Kabel und Fritzbox an.
Kabel hat sein eigenes Netz/ISP. Fritzbox hat sein eigenes Netz/ISP. Und über den Switch sind alle Geräte angeschlossen. DHCP Server so einstellen das alle Geräte by default dem Kabel Netz beitreten und dann kannst du nach belieben einzelne Geräte noch das Fritzbox Netz beitreten lassen und somit beide Netze gleichzeitig nutzen
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #6  
Old 02.08.2016, 17:16
Anonymos Anonymos is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 19
Default

Dann könnte JD2 immer noch VDSL beziehen.
Es geht mir aktuell um eine halbwegs vorläufige Lösung ohne Zukauf weiterer Hardware.

Evtl. hilft eine komplette Deinstallation und Neuinstallation von JD2.
Bleiben danach noch Reste in der reg?
Reply With Quote
  #7  
Old 02.08.2016, 18:17
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

Wüsste nicht was JDownloader2 in dem Setup zu tun hat. Sofern du nichts an den Verbindungseinstellungen des JDownloader geändert hast (kannst du ja jederzeit ändern) hat JDownloader keinerlei Einfluss auf "Welche Route", "Welches Netz" er für den Download verwendet. Das entscheidet einzig das OS/dein Netzwerksetup.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #8  
Old 07.08.2016, 18:53
Anonymos Anonymos is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 19
Arrow

Fakt ist leider, die Browser nutzen das 120Mbit-Kabel als Gateway, JD2 nutzt VDSL25.
Mittlerweile bekommt man sogar wenn man sich per WLAN an der Kabelbox anmeldet Zugriff auf die Geräte an der VDSL-Box. Z.B. Streaming vom Satreceiver.
Das war am Anfang auch nicht so, habe aber eigentlich nichts verändert.

Hat JD2 Probleme mit IPv6 und bevorzugt wenn vorhanden IPv4?
In der Kabelbox steht im Online-Monitor auch:


Kabel:
verbunden, 120 Mbit/s6 Mbit/s

Internet, IPv4: FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel AFTR-Gateway:2a02:908::3:4000



Internet, IPv6:
IPv6-Adresse: 2a02:908:300:7:959b:546:6239:8267, Gültigkeit: 604395/301995s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:378:17a0::/59, Gültigkeit: 604395/301995s



Genutzte DNS-Server:
2a02:908:2:a::1 (aktuell genutzt für Standardanfragen)
2a02:908:2:b::1


(Habe nach dem absenden neu verbunden).

Woher kommt eigentlich das "solved"? Kommt das nach einer bestimmten Zeit automatisch 0_o .

Last edited by Anonymos; 07.08.2016 at 19:00.
Reply With Quote
  #9  
Old 08.08.2016, 18:03
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

JDownloader hat derzeit noch kein IPv6 Support.
Das liegt zum einen daran, das wir selbst erst seit neustem (...eher gesagt...endlich....) natives IPv6 haben. Ohne IPv6 kann man schlecht für IPv6 entwickeln. Aber eher daran, dass kaum ein Hoster/Anbieter IPv6 unterstützt. Von den *Großen* fällt mir derzeit keiner ein. Aktuell kenn ich eigentlich keinen (außer Google und Co).

Laut deinem Setup würde ich ich in der Kabelbox einen IPv4 Tunnel aufmachen? Bietet 1&1 kein natives IPv4 mehr? Keinen IPv4 Tunnel? Ich würde IPv4 einfach über die Kabelbox aufbauen lassen und schon verwendet JDownloader ebenfalls den schnellen Anschluss.

Das Solved kommt von uns. Das Thema ist eigentlich erledigt und liegt am Setup. Die Details mit IPv4 und IPv6 kamen ja erst mit dem letzten Post und die Erklärung/eine mögliche Lösung habe ich ja gepostet
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
  #10  
Old 18.08.2016, 22:46
Anonymos Anonymos is offline
Vacuum Cleaner
 
Join Date: Mar 2013
Posts: 19
Default

Ein Tunnel ändert ja nichts. Es bliebe bei zwei Gateways.
Es muss auch nicht unbedingt an IPv4 vs. IPv6 liegen.
Fakt ist, der Browser nutzte Kabel, und JD2 nutzte weiter VDSL.
Daher MUSS es an JD2 liegen.
Ist nur das eine Gateway vom Kabel verfügbar ("Telefonkabel" ziehen), läuft auch JD2 über Kabel.
Reply With Quote
  #11  
Old 19.08.2016, 09:47
Jiaz's Avatar
Jiaz Jiaz is offline
JD Manager
 
Join Date: Mar 2009
Location: Germany
Posts: 70,093
Default

Zwei Gateways sind ja nichts schlimmes
Du kannst:
-zwei unterschiedliche IPv4 Netze aufmachen (Kabel und DSL). Dann kannst du deinen PC beide Netze beitreten lassen und JDownloader kann beide Leitungen gleichzeitig nutzen. Wichtig hierfür ist, dass es unterschiedliche IPv4 Netze sind (zb 192.168.2.x und 192.168.1.x)
-Du nutzt ein IPv4 Netz für beide, musst aber dann am Rechner von Hand den default Gateway von DSL auf Kabel umstellen, somit läuft auch der komplette IPv4 Traffic über Kabel.

Ursache: Da dein Rechner am DSL Modem/Router hängt, bekommt er via DHCP dessen Gateway. IPv6 DHCP wird vom Kabel Modem/Router beantwortet.
__________________
JD-Dev & Server-Admin
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump

All times are GMT +2. The time now is 21:09.
Provided By AppWork GmbH | Privacy | Imprint
Parts of the Design are used from Kirsch designed by Andrew & Austin
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.